"Wie Wasserleiche": Iris spricht im Sommerhaus über Lipödem

Iris Klein (53) spricht offen über ihr Lipödem! Schon seit Jahren leidet die Mutter von Daniela Katzenberger (33) unter der fiesen Fettverteilungsstörung. Wegen der starken Schmerzen ließ sich die Wahl-Mallorquinerin sogar schon operieren. Doch trotz der Eingriffe hat die ehemalige Big Brother-Kandidatin noch immer physisch und psychisch mit der Erkrankung zu kämpfen: Im Sommerhaus der Stars kam das Thema nun erneut auf – und Iris weinte bittere Tränen!

Wie bereits erwartet kochte in der TV-Show der Streit zwischen Iris und Andreas Robens wieder auf: Der Goodbye Deutschland-Star hatte die 53-Jährige zuvor im Netz als Miss Piggy bezeichnet. Für die Brünette eine harte Beleidigung: “Guck mal, ich habe dieses Lipödem an den Beinen. Und werde öffentlich als fettes Schwein betitelt!”, weinte sie sich bei ihrem Mann Peter Klein aus. Iris erklärte weiter: “Dieses Lipödem, das habe ich schon lange und ich leide da schon lange drunter. Das sind ja Schmerzen in den Beinen, die quellen auf. Das sieht dann aus wie eine Wasserleiche. Wenn du da drauf drückst, dann wird das blau. Das tut immer weh!”

Im Promiflash-Interview erklärte Iris zudem, warum sie dieses schwere Thema auch im Fernsehen angesprochen hat: “Ich möchte durch meine offene Art, damit umzugehen, den anderen Frauen Mut machen und ihnen sagen: Versteckt euch nicht, habt Mut und zeigt, dass auch ihr schöne und liebenswerte Menschen seid.” Beleidigungen wie die von Andreas täten trotzdem in der Seele weh.

Alle Infos und Folgen von “Das Sommerhaus der Stars” findet ihr bei TVNOW.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel