TV-Quoten: Fast 8,8 Millionen sehen den Kölner "Tatort"

Berlin (dpa) – Der Kölner „Tatort“ hat am Sonntagabend die TV-Konkurrenz abgehängt. 8,78 Millionen (27,6 Prozent) verfolgten ab 20.15 Uhr im Ersten die neue Folge „Der Reiz des Bösen“.

+++ Aktuelle Promi-News +++
  • Jetzt soll er zahlen: TV-Kommissar wurde Opfer von Identitätsdiebstahl
  • „Ich bin zu blöd“ : Kölner „Tatort“ sorgt für Verwirrung
  • Preisverleihung: Krönung für „The Crown“ – Historiendrama räumt bei Emmys ab
  • Neues TV-Duell am Herd: Steffen Henssler kocht Tim Mälzer ab

In dem Fall hatten die Fernsehkommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) den Mord an der Brieffreundin eines entlassenen Sträflings aufzuklären. Das ZDF hatte die Romanze „Ein Sommer in Südtirol“ im Programm. Den Film mit Maike Jüttendonk und Harald Krassnitzer holten sich 4,52 Millionen (14,2 Prozent) ins Haus.

Insgesamt 4,07 Millionen (12,9 Prozent) Zuschauer entschieden sich für den letzten TV-Dreikampf der drei Kanzlerkandidaten und damit für einen der Sender ProSieben, Sat.1 oder Kabel Eins. ProSieben kam dabei auf 1,20 Millionen (3,8 Prozent), Sat.1 auf 2,22 Millionen (7,0 Prozent) und Kabel eins auf 650.000 Zuschauer (2,1 Prozent). Die Moderation des eineinhalbstündigen Live-Formats mit Annalena Baerbock (Grüne), Armin Laschet (CDU) und Olaf Scholz (SPD) hatten Linda Zervakis und Claudia von Brauchitsch übernommen.

RTL strahlte den amerikanischen Actionthriller „Jason Bourne“ mit Matt Damon und Julia Stiles aus, das wollten 1,62 Millionen (5,5 Prozent) sehen. Vox erreichte mit der Koch-Show „Mälzer und Henssler liefern ab“ 1,52 Millionen (6,1 Prozent). Bei der US-Komödie „I Feel Pretty“ mit Amy Schumer und Michelle Williams auf RTLzwei saßen 760.000 Leute (2,6 Prozent) vor dem Bildschirm. Der Krimi „Nachtschicht: Wir sind alle keine Engel“ mit Armin Rohde und Barbara Auer hatte bei ZDFneo 580.000 Zuschauer (1,8 Prozent).

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel