Trotz Tränendrama: "Die Alm" stürzt in den Quoten-Keller

Kann Die Alm sein Publikum etwa nicht begeistern? Vor zehn Jahren flimmerte das Reality-Format schon einmal über den Fernsehbildschirm, wurde denn jedoch erst mal abgesetzt. Seit zwei Wochen können die Zuschauer aber erneut verschiedene Stars dabei beobachten, wie sie verrückte Challenges lösen und sich an einem einfachen Leben in den Bergen versuchen, denn “Die Alm” ist zurück. Doch die Sendung scheint die breite Masse nicht sonderlich zu überzeugen.

Wie Quotenmeter berichtete, erreichten die Macher der Sendung in Folge eins rund 1,28 Millionen Menschen ab drei Jahren. Von der 14-49-jährigen Zielgruppe des Senders lockten die Moderatoren Christian Düren und Collien Ulmen-Fernandes (39) nur schlappe 0,69 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme – und sorgten damit für ein absolutes Quotentief. Auch die zweite Folge wollten nur 0,9 Millionen Zuschauer sehen. In der Zielgruppe erreichte die Sendung daher nur einen Marktanteil von 7,8 Prozent.

Dabei passierte in den ersten beiden Folgen schon recht viel: Gleich in Episode eins kam es zu einem Zoff zwischen DSDS-Sternchen Katharina Eisenblut und Ioannis Amanatidis (31) – inklusive Tränendrama. In Folge zwei gab es erneut Diskussionen und neben einem neuen Kandidaten auch einen Dreifach-Exit. Vielleicht kann die Sendung mit einigen neuen Teilnehmern ab Folge drei ja mehr überzeugen.

“Die Alm – Promischweiß \u0026amp; Edelweiß” – ab 24. Juni 2021, sechs Folgen, immer donnerstags um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel