Tom Hanks hat sein eigenes Geld in „Forrest Gump“ gesteckt

„Forrest Gump“ war Tom Hanks offenbar sehr wichtig.

Gegenüber „In Depth“ verriet der Oscar-Preisträger jetzt, dass er sogar etwas von seinem privaten Vermögen in den Film von Regisseur Robert Zemeckis gesteckt hat. Dabei ging es um die legendäre Szene, in der Hanks als Forrest Gump quer durch Amerika läuft. Hanks verriet in dem Interview: „Zemeckis sagte: ‚Nun, dieser Lauf wird so und so viel Dollar kosten.‘ Und es war wirklich nicht billig. Und ich sagte ‚Ok‘. Daraufhin meinte er: ’Du und ich werden diesen Betrag zwischen uns aufteilen und wir werden ihn dann an Paramount zurückgeben. Wir geben ihnen das Geld zurück, aber Paramount muss die Gewinne aus dem Film dann auch ein bisschen gerechter aufteilen.’“

„Forrest Gump“ gewann 1995 übrigens insgesamt sechs Oscars. Einen davon erhielt Tom Hanks als bester Hauptdarsteller.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel