Start vom Dschungelcamp 2022: An diesem Tag geht's los

  • Auch im Januar 2022 heißt es bei RTL wieder: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“
  • Dennoch wird diesmal vieles anders sein als bisher – vor allem wird das Dschungelcamp wegen Corona im zweiten Jahr in Folge nicht in Australien stattfinden.
  • Nun hat der Sender den Starttermin und weitere Neuerungen bekannt gegeben.

Mehr News zum Dschungelcamp finden Sie hier

Der Januar gehört traditionell dem Dschungelcamp: Viele Trash-TV-Fans warten das ganze Jahr auf das Highlight aus Australien. Auch 2022 geht es natürlich weiter – und zwar ab Freitag, 21. Januar, um 21:30 Uhr, wie RTL nun bekannt gegeben. Damit laufen die Folgen früher als gewohnt. Normalerweise wurde IBES immer erst gegen 22:15 Uhr ausgestrahlt.

Allerdings wird die 15. Jubiläumsstaffel wegen Corona nicht in Australien gedreht. „Bye-bye, Australien – hello, Südafrika!“ veröffentlichte RTL Anfang Oktober: Die Produktion verlagert ihren Sitz nach Südafrika in die Nähe des Kruger-Nationalparks. 17 Folgen „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ wird es in der 15. Staffel geben, die alle live gesendet werden. Das große Finale findet am Samstag, 5. Februar statt. Am Sonntag, 6. Februar, folgt traditionell „Das große Wiedersehen“. Alle Dschungelcamp-Sendetermine 2022 finden Sie hier im Überblick.

Insgesamt zwölf Kandidaten werden sich dort auf Pritschen niederlassen. RTL nutzt dabei den Drehort, an dem auch die Australier ihre Version des Dschungelcamps gedreht haben.

Lesen Sie auch: Dschungelcamp-Auftakt im Live-Ticker – wie verläuft der Einzug, was passiert mit Lucas Cordalis?

Dschungelcamp 2022: Diese Neuerungen wird es geben

Zum Thema Omikron und Südafrika hat RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner im Gespräch mit dem Branchendienst DWDL gesagt: „Natürlich verfolgen wir die Nachrichten zur Entwicklung der neuen Virus-Variante sehr genau und überprüfen die jeweils aktuelle Situation, welchen Einfluss sie auf unsere Produktion im Januar haben könnte.“

Küttner geht nach wie vor davon aus, dass die Pritschen 2022 in Südafrika aufgestellt werden. Er ist „optimistisch, dass wir wie geplant im Januar mit ‚Ich bin ein Star‘ on air gehen können“. Und: Südafrika sei für ihn alternativlos. „Wir setzen alles daran, die Show im Januar in Südafrika zu produzieren. Wenn sich die Lage ändert, werden wir natürlich darauf reagieren.“

Das bringt dennoch die ein oder andere Neuerung mit sich. Zum Beispiel: die Zeitverschiebung. Südafrika ist uns nur eine Stunde voraus, in Australien sind es neun Stunden. Die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich werden also erstmals im Dunkeln moderieren, sagt Küttner. „Besonders freue ich mich auf die Locations, an denen die Dschungelprüfungen über die Bühne gehen werden. Hier wird es einen ganz neuen Look geben, das wird richtig toll“, erklärt der Unterhaltungschef weiter.

Südafrika und Corona

Darauf angesprochen, wie die Produktion mit der derzeitigen Corona-Situation in Südafrika umgeht, sagt Küttner laut DWDL: „Ich könnte mir vorstellen, dass wir bei der Dschungel-Produktion in Südafrika sicherer sind als in manchem Büro in Deutschland.“ Das komplette Team werde während der gesamten Produktion unter sich bleiben, sei doppelt geimpft und im Januar „vielfach auch geboostert. Jeder von uns wird regelmäßig getestet.“

Wer moderiert in Südafrika?

Bestätigt ist bereits, dass die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich wieder mit dabei sind. Und auch sie freuen sich auf den Ortswechsel. „Ich bin mehr als erfreut, geflasht. Ja, ich freue mich wahnsinnig“, erklärte Zietlow in einem Video des Senders. Sie habe „kaum schlafen können“, nachdem sie von der aufregenden Neuigkeit erfahren habe.

Gleich mehrere Vorteile kann Zietlow der neuen Location abgewinnen. „Diese wunderbare Luft … tagsüber warm, aber ’ne trockene Luft, nachts etwas frischer und kühler – und einfach nur Natur pur“, schwärmt die Moderatorin, die sich auch auf die tierische Vielfalt auf dem afrikanischen Kontinent freut: „Gazellen, Elefanten, Giraffen, Nashörner, Nilpferde, Löwen.“

Auch Dr. Bob wird nicht fehlen. Der australische Notfallsanitäter soll in Südafrika wieder für die Gesundheit der Kandidaten sorgen. Laut Daniel Hartwich ist der der einzige echte Star, den das Dschungelcamp aufweisen kann, wie der Moderator scherzhaft in einem RTL-Video sagte.

Diese Teilnehmenden sind sicher dabei

Neben Sonja Zietlow, Daniel Hartwich und Dr. Bob sind bislang drei Kandidaten für das Dschungelcamp bestätigt:

  • Lucas Cordalis: Er will seinem Vater Costa alle Ehre machen.
  • Harald Glööckler will „in absoluter Topform“ ins Dschungelcamp gehen.
  • Filip Pavlovic: Er gewann die Dschungelshow 2021 und sicherte sich das Goldene Ticket ins Camp.

Um den Rest der Besetzung gibt es allerhand Spekulationen, der Sender hat noch nichts bekannt gegeben. Eric Stehfest soll unter anderem einziehen, ebenso Janina Youssefian und Ex-DSDS- und „Kampf der Realitystars“-Kandidat Cosimo Citiolo, besser bekannt als „Checker vom Neckar“. (pak) © 1&1 Mail & Media/spot on news

Dschungelcamp 2022 ist komplett: Diese Stars fliegen nach Südafrika

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel