Sommerhaus der Stars: Geheim-Verträge enthüllt! Dazu werden die Promis gezwungen | InTouch

Die diesjährige Staffel von „Das Sommerhaus der Stars“ neigt sich dem Ende zu. Nun wurden Vertrags-Details enthüllt und es sickerte durch, an was sich die Promi-Paare alles halten müssen.

Das Sieger-Paar verlässt mit stolzen 50.000 Euro die Show. Die Dreharbeiten zum „Sommerhaus der Stars“ dauerten mehrere Wochen an. Die Kandidaten mussten knallharte Verträge unterschreiben. Nun hat die „Bild“-Zeitung veröffentlicht, an was sich die Promi-Paare alles halten müssen.

Auch interessant

  • Helene Fischer: Drama hinter den Kulissen! Traurig, was jetzt rauskommt

  • Nicht verpassen: Jetzt die heißesten Deals bei Amazon sichern!*

  • Sarafina Wollny: Hirnblutungen! Große Sorge um Casey

Demnach sind keine Regel-Diskussionen erlaubt. „Seapoint ist berechtigt, Regeln nach eigenem Ermessen ohne Angaben von Gründen zu ändern. Das ist unanfechtbar“, heißt es dazu im Vertrag. Die Promis werden außerdem dazu gezwungen, an Spielen teilzunehmen – auch das ist vertraglich festgehalten. „In den Shows der Produktion müssen die teilnehmenden Paare verschiedene Spiele spielen“, heißt es dazu in dem Paoier. Nur aus gesundheitlichen Gründen dürfen diese abgelehnt werden, was jedoch erst ein Arzt der Produktion checken muss.

Entscheidungen können nachträglich geändert werden

Zudem können laut dem Vertrag auch Entscheidungen nachträglich geändert werden und es gilt ein Kamera- und Mikrofon-Zwang. Nur beim Schlafen oder auf der Toilette darf das Mikrofon abgenommen werden. „Die Kameras und Mikrofone dürfen zu keiner Zeit verdeckt oder zugehalten werden“, steht dazu in dem Vertrag.

Jetzt muss RTL sich den heftigen Vorwürfen der "Sommerhaus"-Zuschauer stellen!

Und selbst bei dem Klamotten bestimmt die Produktion mit, denn die Kandidaten erhalten Kleidungsstücke, welche sie mit einpacken soll. Der bunte Look bei einigen Promi-Paaren ist im „Sommerhaus“ also kein Zufall. Die Kandidaten verpflichten sich außerdem, im Haus zu putzen oder spülen. Zudem dürfen keine illegale Drogen konsumiert werden und es gilt ein striktes Medien-Verbot – Fernsehen, Handys oder sogar Bücher sind absolut tabu. Bis zu einem Monat nach der Ausstrahlung der letzten „Sommerhaus“-Folge dürfen die Kandidaten an keinen anderen Trash-Shows teilnehmen.

Diese Skandale sorgten im „Sommerhaus der Stars“ für Furore – mehr dazu hier im Video:

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel