"SK-Babies" bis Brad Pitt – Michael Deffert gestorben

Berlin (dpa) – Zu seinen Rollen gehörten Filme mit Brad Pitt und Johnny Depp: Der Schauspieler und Synchronsprecher Michael Deffert ist tot.

+++ Aktuelle Promi-News +++
  • Musik: Opernfest in Verona startet
  • Soulsänger: Biopic über Marvin Gaye soll 2022 gedreht werden
  • Nationaltorwart: Yann Sommer zum zweiten Mal Vater geworden
  • Nationaltorwart: Yann Sommer zum zweiten Mal Vater geworden

Er starb am 13. Juni im Alter von 53 Jahren in einer Berliner Klinik, wie die Hörspielproduzentin Heikedine Körting, die nach eigenen Angaben mit Deffert befreundet war, am Freitag bestätigte. Zuvor hatte die “Bild”-Zeitung berichtet.

In den 90er Jahren hatte der gebürtige Hamburger Gastrollen im “Tatort” oder in “Wolffs Revier”, er spielte auch in der Serie “SK-Babies” mit. Johnny Depp sprach er in “Cry-Baby” und in “Arizona Dream”, Brad Pitt in “Thelma & Louise”.

Unterhaltung

Katzenberger zeigt Folgen ihrer Operation

Queen soll Kuchen schneiden – und greift zum Schwert

Lena Gercke: Baby Zoe hat eine Therapeutin

Fiona Erdmann spricht offen über ihr Gewicht

YouTuber Philipp Mickenbecker ist tot

Pinar Atalay wechselt zu RTL

So geht es Frank Otto nach der Trennung von Nathalie Volk

Silvia Wollny äußert sich zu Fremdgehgerüchten

Sarah Engels zeigt ihren Babybauch

Nur auf ersten Blick normal: Video zeigt Biden-Ausflug

Sänger Robbie Williams zeigt seine Glatze

Madonnas Sohn ist extravagant wie seine Mutter

Gabriel Kelly: Der Musiker-Sprössling rappt jetzt

Michael Ballack: Sein Blick verrät alles

Angaben zur genauen Todesursache gab es nicht. “Ich war die Tage davor noch bei ihm. Es ging alles wahnsinnig schnell. Michael war wie ein Bruder für mich”, sagte sein Freund und Kollege Florian Fitz der “Bild”. Laut Fitz soll seine Asche auf einem bestimmten Berg in Kenia verstreut werden. “Dort hat er viel für einen seiner Filme recherchiert und auch mit den Massai gelebt. Diesen Wunsch werden wir ihm auch erfüllen. Er steht auch in seinem Testament.”

Die Produzentin Heikedine Körting lernte Deffert als Sprecher in der 80er-Jahre-Jugendreihe “Die Funk-Füchse” kennen, auch in ihrem berühmten Dauerbrenner “Die drei Fragezeichen” habe er mitgewirkt. Er sei ein ganz warmherziger und außergewöhnlicher Mensch gewesen, ein Star unter den Sprechern. Besonders am Herzen gelegen habe ihm sein Elefantenprojekt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel