Schlüpfriges Geschenk: Promi-Vater will Claudia Obert beeindrucken

Schon vor Sendestart von Claudia Oberts neuer Show war klar: Das wird speziell. Auf das, was dann geschah, war trotzdem kaum jemand gefasst. Es gab nackte Haut, viel Alkohol und eine Extraportion Obert.  

In der Kuppelshow lernt die 53-Jährige zehn Männer kennen und soll sich am Ende für einen entscheiden. Auf dem Weg dorthin können sie seit dem 7. Januar die Zuschauer der zu ProSieben gehörenden Streamingplattform Joyn Plus+ beobachten. Schon zu Beginn ging es dabei zur Sache. Es floss jede Menge Alkohol, einer der Verehrer ließ die Hosen runter, während er an einer Stange strippte, und einen echten Suff-Streit gab es auch.  

“Es geht nicht um Heidi, es geht nicht um ‘Germany’s next Topmodel'”

Kein Wunder, denn genauso speziell wie Obert selbst sind auch die Kandidaten. Allen voran Gerd Erdmann. Der, so lässt es der Name bereits vermuten, Vater von Fiona Erdmann ist. Die 32-Jährige startete ihre Karriere 2007 bei “Germany’s next Topmodel”, war danach im Dschungelcamp zu sehen und ist gerade Mutter geworden.

Ihr 70-jähriger Vater ist inzwischen selbst Model, wie er in der Turtel-Show erzählt. Im Zuge dessen arbeite er mit Rolf Scheider zusammen, den man ja wiederum auch von GNTM kennt, wie Erdmann Obert in einem ersten Kennlerngespräch verklickern möchte. Doch die will davon so gar nichts wissen: “Es geht hier nicht um Heidi, es geht hier nicht um ‘Germany’s next Topmodel'”, will sie Erdmann erklären. “Es geht um uns”, möchte der ihren Satz beenden, wie es perfekte Paare so gern tun. “Neeeee, da irrst du dich. Es geht um mich”, stellt Obert klar.  

Kein guter Start für die beiden. Doch es wird noch schlimmer. Erdmann ist nämlich Bildhauer und hat ein selbstgemachtes Geschenk für die Gastgeberin der Show mitgebracht: einen Briefbeschwerer aus Speckstein in Penisform. Oberts Reaktion auf das gute Stück: “Nein”. Sie empfindet das Kunstwerk als geschmacklos: “Das turnt mich überhaupt nicht an”, erklärt sie und verstaut das Teil im Garten. Was die Geschäftsfrau dagegen an Männern sehr wohl schätzt und was sie vom Thema Monogamie hält lesen Sie in unserem Interview.   

“Er war zu klein” 

Thomas Mario, Gerd und Mario: Sie müssen um ihr Weiterkommen in der Sendung zittern.(Quelle: Joyn)

Der Künstler findet es weniger gut, wie mit seiner Ware umgegangen wird und will wissen, was falsch an seinem Geschenk ist. “Er war zu klein”, entgegnet Obert süffisant und damit ist das Thema Penis-Briefbeschwerer beendet. 

Ob Gerd Erdmann damit seinen Rausschmiss besiegelt hat, erfahren die Zuschauer dann erst nächsten Donnerstag, wenn Claudia Obert erstmals einen ihrer Kandidaten nach Hause schickt. Zusammen mit Thomas Mario und Mario steht er jedenfalls schon auf der Wackelliste. 

  • Konsum in TV-Show: Claudia Obert: ”Hatten viel Spaß”
  • “Verstehen tue ich das nicht mehr”: Kritik an ARD und ZDF
  • Dänische Serie: Penis im dänischen Fernsehen löst Kontroverse aus

“Claudias House of Love” – neue Folgen immer donnerstags bei Joyn PLUS+.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel