RTL verlegt Dschungelcamp 2021 nach Europa

Aufgrund der Corona-Krise wurde kürzlich bekannt, dass die britische Version des Dschungelcamps in Wales produziert wird. Auch die deutschen Kandidatinnen und Kandidaten werden im kommenden Jahr nicht nach Australien fliegen.

Wie gewohnt findet die kommende Staffel im Januar wieder täglich statt. Statt aus dem Baumhaus grüßen Sonja Zietlow und Daniel Hartwich dann eben aus einer Burgruine, einem Schloss oder einer Ruine. Statt Koalas, giftiger Schlagen und Skorpione treffen Prominenz und Publikum auf Schafe und weniger giftiges Getier. Auch ins Schwitzen kommen die noch nicht bekannten Stars Anfang des kommenden Jahres eher nicht, auf Reis und Bohnen müssen sie laut Sender aber nicht verzichten.

Am Sendungskonzept wird festgehalten

In der Mitteilung von RTL heißt es, dass “am erfolgreichen Sendungskonzept” auch in North Wales festgehalten werde, einzelne Formatbestandteile werden aber für den neuen Produktionsort adaptiert”.

Zur Entscheidung, “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus” zu verlegen, sagte RTL-Geschäftsführer Jörg Graf: “In einer Zeit, in der so vieles anders ist, als wir alle es gewohnt sind, küren wir den Dschungelkönig eben einmal anders. Australien scheidet derzeit für die Produktion aus, so wie für uns alle Urlaubsreisen in entfernte Länder schwierig oder gar nicht möglich sind.” Gänzlich aufs Dschungelcamp zu verzichten, würde aber überhaupt nicht in Frage komme. In Wales könne man die Show trotz der Pandemie gut umsetzen.

  • “Baby Boy Goldsmith”: US-Schauspielerin Mandy Moore erwartet ihr erstes Baby
  • Traumhochzeit in Florenz: Jetzt zeigt Sylvie Meis erstmals ihr Cocktailkleid
  • Insolvenzverfahren in London: Boris Becker drohen bis zu sieben Jahre Haft

Des Weiteren erklärte er: “Wenn ich mir ansehe, wer teilnehmen wird und mir dabei die Dschungelprüfungen in Wales vorstelle, würde ich am liebsten gleich loslegen mit der Show.”

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel