Rapperin Nura – erst Stripeinlage, dann Showabbruch

Als letzter stand am Dienstagabend “Sing meinen Song”-Gastgeber Johannes Oerding im Mittelpunkt. Für Tauschkonzertteilnehmerin Nura war der Abend allerdings schnell vorbei, sie musste die Runde früh verlassen.

“Nura, dir geht’s nicht so gut. Ich fühle mich als Host hier ein bisschen muttimäßig und mir wäre es eigentlich lieber, wenn du einfach ins Bett gehst und dir ein bisschen Ruhe gönnst. Ich glaube, das bringt nichts, wenn du versuchst hier durchzuziehen und für uns alle stark zu sein. Ich glaube, jetzt wäre der Moment, an dem du ein bisschen auf dich selbst aufpassen müsstest. Ich weiß, dass es total schwierig ist …”, so Stefanie Heinzmann zu Nura, die noch einmal von allen anderen “Sing meinen Song”-Stars umarmt und schließlich mit Applaus verabschiedet wurde. Die Szene sehen Sie im Video oben oder hier.

“Wir müssen alle aufeinander aufpassen”

DJ Bobo, Joris, Ian Hooper und Co. fanden es sehr stark von Stefanie Heinzmann, dass sie Nura dazu ermutigt hat, sich loszulösen und sich zurückzuziehen. “Wir müssen alle aufeinander aufpassen”, sagte sie. Und Nura sah tatsächlich nicht ganz glücklich aus, wie sie da leicht zusammengekauert auf der braunen Ledercouch saß. Der Gang ins Bett war da sicherlich die richtige Option.

  • “Ich schaff das nicht allein”: Stefanie Heinzmann lieferte sich in Psychiatrie ein
  • Tränen bei “Sing meinen Song”: Hooper spricht über Tod der Mutter
  • Viele Tränen bei “Sing meinen Song”: Nura: ”Habe meiner Mutter viel angetan”

Vorbei ist die diesjährige Staffel von “Sing meinen Song” nach dem Abend von Johannes Oerding übrigens nicht. Nächste Woche folgen noch die Duette. Und auch dass es nächstes Jahr in eine neue Runde geht, hat Vox bereits nach der Folge vom Dienstag bekannt gegeben.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel