Psychoterror & Lügenstorys: Drama hinter den DSDS-Kulissen!

Krasse Vorwürfe gegen das beliebte TV-Format! Dass es bei DSDS schon lange nicht mehr um das reine Gesangstalent geht, ist kein Geheimnis. Sogar Chefjuror Dieter Bohlen (66) gestand in der Show, dass es ihm vor allem um eins gehe: Unterhaltung. Und diese soll mithilfe von Zickereien und tragischen Storys erzeugt werden. Jetzt wird der Produktion vorgeworfen, das eine oder andere Drama zusätzlich provoziert zu haben – was läuft wirklich hinter den DSDS-Kulissen ab?

Die Bild will herausgefunden haben, dass der Sender die Nerven der Kandidaten vor den Auftritten extrem strapazieren soll. Statt erholsamen Nächten in Hotels gab es für die Talente in dieser Staffel eine Übernachtung im Kloster – auf Feldbetten mit Schlafsäcken. Als wäre das noch nicht genug, wurden sie nach der anstrengenden Nacht mit einem Megafon geweckt und erschreckt.

Im Kloster soll Kandidatin Claudia einen Nervenzusammenbruch erlitten haben, woraufhin ihr starke Beruhigungsmittel verabreicht worden. Am kommenden Tag habe man ihr eingeredet, ihren Auftritt anzutreten, um daraufhin „offiziell nach Hause geschickt zu werden“.

Zoff und Streitereien gab es die vergangenen Jahre zu Genüge. Trotzdem soll sich der Sender für diese Staffel ein besonderes Konzept überlegt haben, um weiteren Zoff anzustacheln: Die diesjährigen Teilnehmer sollten wohl selbst entscheiden, für wen die Reise bei der Show vorbei ist. „Das sorgte immer wieder für Diskussionen bei den Kandidaten“, plauderte ein Produktionsmitarbeiter anscheinend gegenüber Bild aus.

Auch die Gesundheit der Kandidaten soll den Produzenten der Sendung egal gewesen sein. Während der DSDS-Aufzeichnung soll sich Katharina einen Verkehrsunfall ihr Bein gebrochen haben. Die Dreharbeiten gingen für sie dann im Rollstuhl und mit Krücken weiter: „Sie wurde trotz ihrer Verletzung durch die Gegend gehetzt“, verriet die Quelle.

Die erste Kandidatin der Staffel, Andreea soll positiv auf Corona getestet worden sein. Mit den anderen 40 Mitstreitern im Recall soll sie stets in Kontakt gewesen sein. Angeblich habe man die 19-Jährige nach der Quarantäne nach Hause geschickt. Und die anderen Sänger? Diese behaupteten, man habe sie 14 Tage in Quarantäne gesteckt, jedoch sollen es wohl nur sechs gewesen sein.

Alle Episoden von „Deutschland sucht den Superstar“ bei TVNOW.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel