ProSieben ändert Programm – und engagiert erstmals Linda Zervakis

Linda Zervakis steht künftig für ProSieben vor der Kamera. Doch sie feiert nicht mit ihrem geplanten Format “Zervakis & Opdenhövel live” Premiere, sondern mit einem Live-Interview. Dafür ändert der Sender nun sein Programm.

Nach fast acht Jahren als “Tagesschau”-Sprecherin hat Linda Zervakis umgesattelt. Künftig stellt die Moderatorin sich in den Dienst des Privatfernsehens. Für ProSieben soll sie gemeinsam mit Matthias Opdenhövel ab Herbst ein eigenes Format präsentieren. Die Infotainment-Sendung werde wöchentlich live zwei Stunden “aktuelle, relevante, nachhaltige und unterhaltsame Themen in Reportagen, Rubriken und Interviews im neuen Studio” auf den Bildschirm bringen, alles “zur besten Sendezeit, 20.15 Uhr”.

Zwar startet Linda Zervakis nun bei ProSieben tatsächlich zur besten Sendezeit mit ihrem neuen Job, aber nicht für das Format mit Matthias Opdenhövel. Stattdessen wird sie neben dem ehemaligen ntv-Moderator Louis Klamroth den SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz interviewen. Wie schon bei Annalena Baerbock zeigt ProSieben somit auch beim SPD-Politiker eine Sondersendung. “ProSieben Spezial Live. Der Kanzlerkandidat im Interview” wird am Mittwoch, dem 12. Mai um 20.15 Uhr ausgestrahlt. 

Waren es bei der Kandidatin von Die Grünen noch Katrin Bauerfeind und Thilo Mischke, die zur Primetime ihr Interview geführt haben, rücken nun Zervakis und Klamroth an diese Positionen. Für beide wird es zugleich die Premiere: Weder die Ex-“Tagesschau”-Sprecherin noch der ehemalige “Klamroths Konter”-Moderator waren bisher für ProSieben im Einsatz.

Auch Armin Laschet soll ProSieben-Interview bekommen

Etwas mehr als eine Million Zuschauer hatten das Interview mit Annalena Baerbock gesehen, über die gesamte Sendung hinweg kamen rund 2,7 Millionen Menschen mit der Sendung in Kontakt. Senderchef Daniel Rosemann fühlt sich mit diesen Zahlen bestätigt: “Der Sender und die Marke ProSieben haben die Kraft, mit politischen Themen junge Zuschauer:innen zu erreichen”, erklärt er und ergänzt: “Diesen Weg setzen wir mit dem Kandidaten-Interview mit Olaf Scholz fort.” 

  • Nach “Traumschiff”-Aus: Nick Wilder: ”Ich bin endlich frei”
  • Trauerfeier für Willi Herren: Jasmin Herren fehlte bei Beerdigung ihres Mannes
  • Satte Nachzahlung : Heino hat Ärger mit dem Finanzamt

Auch mit der Union befinde man sich in Gesprächen, so ProSieben auf Nachfrage von “DWDL”. Ob ein Interview mit dem Unions-Kanzlerkandidaten Armin Laschet zustande komme, sei aber noch nicht klar.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel