Peinlicher Fehler im "Harry Potter"-Special

In „Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts“ blicken Darsteller und Crew in einem TV-Special auf die Dreharbeiten zurück. Doch eine der Erinnerungen stellte sich als Fehler heraus. Darauf wurde nun reagiert.

Emma Watson mit Emma Roberts verwechselt

Es wird Behind-the-Scenes-Material von den Dreharbeiten gezeigt und der Weg der Stars zu ihren Rollen beleuchtet. Doch dabei passierte den Machern ein Fauxpas: Anstelle eines Kinderbilds von Emma Watson, die in allen Teilen die Hermine Granger spielt, wurde ein altes Foto ihrer Kollegin Emma Roberts eingeblendet.

Vielen Fans vor den Bildschirmen blieb das nicht verborgen, sie machten via Twitter auf die peinliche Panne aufmerksam. Eine Userin postete den Ausschnitt zusammen mit dem Originalfoto von Emma Roberts Instagram-Account.

Eine Reaktion der Produzenten ließ nicht lange auf sich warten. In einer Stellungnahme, die unter anderem das US-Magazin „Entertainment Weekly“ veröffentlichte, haben sie den Patzer eingestanden und eine Korrektur versprochen. „Gut aufgepasst, Harry-Potter-Fans. Ihr habt uns auf einen Bearbeitungsfehler durch ein falsch beschriftetes Foto aufmerksam gemacht. Eine neue Version wird in Kürze veröffentlicht“, heißt es in dem Statement.

  • „Hormongesteuerte Teenager“: Flirts zwischen “Harry Potter“-Stars
  • „Echt unangenehm“: “Traumschiff“-Fans enttäuscht über fehlende Kussszene
  • Schlesinger selbstkritisch: ARD-Chefin gibt Fehler zu

In den USA ist „Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts“ beim amerikanischen Sender HBO zu sehen. Hierzulande strahlen Sky und Sky Ticket aktuell die englischsprachige Version mit deutschen Untertiteln aus. Eine synchronisierte Fassung soll Ende Januar kommen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel