Null Punkte beim ESC, dann haut Kandidatin "The Voice"-Coaches um

2015 stand sie beim Eurovision Song Contest für Deutschland auf der Bühne. Ohne einen einzigen Punkt musste Ann Sophie da die Heimreise antreten. Nun macht sie einen Neustart und sorgt für Begeisterung.

Sarah Connor schlägt direkt auf den Buzzer, genauso wie Coach-Kollege Nico Santos. Wenig später folgt Mark Forster und dann hält es auch Johannes Oerding nicht mehr aus. „Wow“, platzt es aus dem einen oder der anderen heraus. Das Publikum klatscht und grölt anerkennend. Nach der Performance bekommt die 31-jährige Hamburgerin Standing Ovations und jemand sagt: „Oh mein Gott, ist das gut!“ Die Sängerin ist überwältigt und wischt sich Tränen aus den Augen. 

„Da kann man schon mal einen kleinen Schauer heulen“

„Wer so eine Performance abliefert hier aus dem Stand und den ganzen Laden direkt in Wallung versetzt, der kann ruhig schon mal einen kleinen Schauer heulen, das ist völlig in Ordnung“, befindet Sarah Connor. Sie erkennt Dürmeyer nicht. Mark Forster schon, er gibt ihre Geschichte noch einmal wieder und sagt: „Du hast uns beim Eurovision Song Contest fantastisch vertreten.“

„Das verletzt einen“

Doch Ann Sophie Dürmeyer hatte mich der Erfahrung ESC lange zu kämpfen, wie sie erzählt. Sie fuhr 2015 mit dem Song „Black Smoke“ für Deutschland nach Wien, war kurzfristig für Andreas Kümmert eingesprungen, der den Vorentscheid gewonnen und schließlich abgesagt hatte. Dürmeyer landete auf dem letzten Platz beim ESC, bekam 0 Punkte.

  • Kollegin übernimmt: Luke Mockridge bei TV-Show ersetzt
  • „Hätte ich nicht gedacht“: Sarah Connor feiert “The Voice“-Debüt
  • „Ich bin einfach glücklich“: Ex-“Bachelor“-Gewinnerin mit Musiker liiert

Vor ihrem Auftritt bei „The Voice“ erklärte sie: „Das war nicht so einfach, das verletzt einen. Ich habe drei Jahre gebraucht, um wieder zu Auditions zu gehen und zweifle immer noch jeden Tag daran, ob ich gut genug bin.“ Der jetzige Auftritt zeigt: Sie ist es! Die Entscheidung für Sarah Connors Team fällt Dürmeyer danach nicht schwer.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel