Neuer Job im TV für Amira Pocher

Amira Pocher hat bereits in ihrem Podcast und an der Seite ihres Mannes des Öfteren bewiesen, dass sie in der Öffentlichkeit durchaus eine gute Figur macht. Jetzt geht die Österreicherin einen neuen Job an. Sie wird Moderatorin.

Das wird nicht die einzige Sendung sein, die die 28-Jährige für Vox präsentieren wird. Als Moderatorin führt sie ab Januar außerdem, neben Laura Dahm, durch das Promi- und Lifestyle-Magazin „Prominent“. 

Der Job als Moderatorin sei nicht so einfach, wie er aussehe erklärt Amira Pocher in dem Vox-Video weiterhin. „Da gehört schon einiges dazu“, so die Frau von Comedian Oliver Pocher. Deswegen habe sie auch großen Respekt vor dieser neuen Aufgabe. 

„Gerade, weil es neu ist, ist es schon besser, dass er nicht dabei ist“ 

Dass sie diesmal ohne ihren Partner vor der Kamera steht, störe sie nicht. „Ich liebe es, mit meinem Mann zusammenzuarbeiten. Das macht wirklich viel Spaß“, betont die zweifache Mutter. „Gerade, weil das hier für mich aber alles neu ist, ist es schon besser, dass er nicht dabei ist.“

Er würde sie zwar mental übers Telefon aufbauen und traue ihr die neue Aufgabe zu. Doch Amira Pocher ist froh, dass er diesmal nicht an ihrer Seite ist. „Ich glaube, dass ich, wenn er hier wäre, in seiner Gegenwart etwas schüchterner wäre.“ 

  • Trauer um Regisseur : TV-Star findet Vater tot im Auto
  • Für wen stimmt das Model?: Micaela Schäfer startet Wahloffensive
  • Sorge um „Harry Potter“-Star: Tom Felton: Zusammenbruch bei Golfturnier

„Die Superzwillinge“ wird im Rahmen des „Feel Good Friday“ ab dem 5. November immer freitags um 20:15 Uhr direkt vor der Datingshow „Princess Charming“ ausgestrahlt. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel