Nach Kritik: Sat.1 löscht Folge und feuert Prinz Marcus

Nachdem es für die Auftaktfolge von “Promis und Palmen” massive Kritik gab, lenkt Sat.1 nun ein. Die Folge wird gelöscht, Marcus Prinz von Anhalt wird auf dem Sender nie wieder stattfinden. 

Nicht der Sender, sondern seine Mitstreiter wählten den 54-Jährigen mehrstimmig aus der Sendung heraus. Viele Zuschauer kritisierten danach, dass Sat.1 die Szenen ohne Einordnung zeigte und von Anhalt danach weiterhin an der Show teilnehmen ließ. Die Verantwortlichen machten deutlich, dass sie sich lange überlegt hätten, wie sie mit der Situation umgehen sollten. Sie entschieden sich dazu, nicht in das Geschehen einzugreifen, überließen es dagegen den Protagonisten, mit von Anhalt umzugehen.

Im Anschluss wurde das Thema aber in der “Late Night Show” besprochen, der Sender distanzierte sich von den Äußerungen. Doch nun überdachte man diese Entscheidung wohl noch einmal und kam zu einem neuen Entschluss.

“Diese Einordnung war so nicht ausreichend” 

“Prinz Marcus von Anhalt hat sich bei ‘Promis unter Palmen’ inakzeptabel homophob geäußert”, heißt es nun in einem neuen Statement des Senders, das t-online vorliegt. “Wir haben versucht, diese Aussagen im Umfeld und im Anschluss der Sendung einzuordnen. Aber wir müssen feststellen: Diese Einordnung war so nicht ausreichend.” Man habe sich deswegen entschlossen, “die Folge online von allen Plattformen zu entfernen”.

  • “Homophobie gehört leider dazu”: Das sagt Willi Herren zum Skandal
  • “Das ist gut so” : Nach Eklat: So reagiert Sat.1 auf die Kritik
  • Von Giulia Siegel bis Elena Miras : Diese Stars sind bei ”Promis unter Palmen”

Weiterhin werde man auf eine Zusammenarbeit mit dem Pforzheimer verzichten. “Prinz Marcus von Anhalt wird in Zukunft in keiner Show von Sat.1 mehr stattfinden”, heißt es von Seiten des Senders außerdem.  

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel