Nach acht Jahren: Aylin Tezel offiziell beim "Tatort" raus

Aylin Tezel (37) verabschiedet sich von ihren Kollegen! Nachdem die Schauspielerin 2007 bereits in dem umstrittenen Tatort-Film “Wem Ehre gebührt” mitgewirkt hatte, gehörte sie seit 2012 zum festen Cast der erfolgreichen Krimireihe. Im Dortmunder “Tatort” verkörperte sie insgesamt acht Jahre lang die Ermittlerin Nora Dalay – mit diesem Kapitel ihres Lebens schließt Aylin nun aber ab und kehrt dem “Tatort” den Rücken!

In der Doppelfolge “In der Familie” arbeiten die Dortmunder Ermittler nach etwa 50 Jahren nicht nur erstmals gemeinsam mit den Münchener Kollegen an einem Fall – sondern auch ein letztes Mal mit Aylin aka Nora. Zum Schluss der aktuellen Episode übergibt die Kommissarin ihrem Chef Faber – gespielt von Jörg Hartmann (51) – ihren Dienstausweis. Nachdem der auf ihren drastischen Entschluss nur mit einem entsetzten “Alter” reagiert, erklärt die Brünette ihrem Vorgesetzten bestimmt: “Alles hat seine Zeit!”

Laut Bild wolle Aylin sich nun vorwiegend Kinoprojekten widmen und soll aktuell in Israel für die Buchverfilmung “Der Russe ist einer, der Birken liebt” drehen. Darin spielt sie in der Hauptrolle eine jüdische Immigrantin. Wie wichtig es ihr ist, nicht immerzu mit ein- und derselben Rolle in Verbindung gebracht zu werden, machte Aylin schon 2014 gegenüber Promiflash deutlich: “Die große Freiheit, die man als Schauspieler hat, ist es, in viele verschiedene Leben zu schlüpfen. Das tue ich liebend gerne und deswegen würde ich mich nie auf eine Rolle reduzieren lassen.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel