Moderatorin Marlene Lufen teilt Zweifel am Lockdown

Berlin (dpa) – Ihre Zweifel am aktuellen Lockdown in Deutschland hat Fernsehmoderatorin Marlene Lufen (50) in einem Instagram-Video geteilt.

+++ Aktuelle Promi-News +++
  • Weltkrebstag 4. Februar: Jimi Blue Ochsenknecht: Vorsorge ist wichtig
  • Britische Monarchie: God Save The Queen: John Lydon verteidigt Royals
  • Einschaltquoten: ZDF-Krimi “Sarah Kohr” weit vorne
  • “Undercover Boss”: Team bewertet getarnten Chef: “Würde ihn definitiv nicht anstellen”

“Ich habe das Gefühl, dass wir in zwei, drei Jahren zurück gucken auf diese Zeit und denken, wir haben es falsch gemacht”, sagte die Moderatorin in dem Video, das sie am Montag in dem sozialen Netzwerk veröffentlichte. Probleme wie psychische Krankheiten, die sich während des Lockdowns verschlimmern könnten, oder steigende Zahlen von Gewaltfällen in Familien würden derzeit nicht genug betrachtet.

Lufen sorgt sich nach eigenen Worten auch um Menschen mit Depressionen, Suchterkrankungen oder Herz-Kreislauf-Problemen, die aktuell nicht die Therapien bekommen könnten, die sie brauchten. Diese Menschen hätten “andere Probleme, die auch zum Tod führen. Und das alles wird im Moment zu wenig in Betracht gezogen.”

Unterhaltung

Marlene Lufen: Emotionales Video zu Lockdown-Folgen

Video zeigt, wie Trumps Protz-Villa von innen aussieht

Demi Moore sieht plötzlich völlig anders aus

Nacktaufnahme sorgte für Aufsehen

Ein Double an der Seite von Donald Trump?

Alicia Keys feiert große Geburtstagsparty – trotz Corona

Mickie Krause gibt Konzert in Namibias Wüste

US-Talkshow-Moderator Larry King ist tot

Trauerfeier für Magier Siegfried Fischbacher in Rosenheim

"GNTM"-Kandidatin lässt sich künstlich befruchten

Arnold Schwarzenegger erhält Impfung mit berühmtem Filmzitat

Linda Zervakis sorgt mit Outfit unterm Pult für Aufsehen

Die erste Prüfung verlangt den Stars einiges ab

Der letzte öffentlicher Auftritt des Kult-Magiers

Pop-Titan zieht Zorn auf sich

Die “Sat.1-Frühstücksfernsehen”-Moderatorin distanziert sich in dem Video ausdrücklich von Corona-Leugnern und Verschwörungstheoretikern. “Jeder, der Bedenken an den Maßnahmen äußert, bei dem wird vermutetet, dass er in die Richtung Trump-Wähler, Michael Wendler oder Attila Hildmann geht. Nichts von alledem ist bei mir der Fall”, betonte sie.

Lufen erhielt für ihre Äußerungen viel Zuspruch. Auch viele Promis, darunter Sylvie Meis, Motsi Mabuse und Bettina Zimmermann, zeigten unter dem Clip ihre Unterstützung.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel