K-Pop-Band legt eine Pause ein

BTS legen eine Pause ein. Das hat die südkoreanische K-Pop-Band bei ihrem jährlichen Festa-Dinner angekündigt. Die Mitglieder blickten beim Essen auf ihre gemeinsame Zeit zurück, bevor sie auf Soloprojekte zu sprechen kamen. RM (27) erklärte: "Ich dachte immer, dass sich BTS von anderen Gruppen unterscheiden, aber das Problem mit K-Pop und dem ganzen Idol-System ist, dass sie dir keine Zeit geben, zu reifen." Man müsse "ständig Musik produzieren und etwas tun".

Als Band hätten sie unglaubliche Leistungen vollbracht. Dennoch müssten sich die Sänger als individuelle Menschen und Künstler noch entwickeln und reifen. J-Hope (28) fügte hinzu: "Ich denke, wir sollten einige Zeit getrennt verbringen, um zu lernen, wieder eins zu sein." Die Gruppe werde "auf diese Weise stärker".

Soloprojekte geplant

Die sieben Sänger würden anfangen, "darüber nachzudenken, als welche Art von Künstler wir alle in Erinnerung bleiben wollen", erklärte Jimin (26). Suga (29) stellte klar: "Es ist nicht so, als würden wir uns auflösen." Es gebe Pläne für Soloprojekte, erzählten die Sänger weiter. J-Hope und Suga planen Solo-Veröffentlichungen, Jungkook (24) kündigte ein Soloalbum an. Für J-Hope steht im Juli zudem ein großer Auftritt beim Lollapalooza-Festival in Chicago an.

Es ist nicht das erste Mal, dass BTS eine Pause einlegen. Ende 2019 nahmen sie sich eine Auszeit, um dann international so richtig durchzustarten. Eine weitere Pause folgte Ende 2021.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel