GZSZ-Star bekommt Abfuhr in Nacktshow – danach gibt es Tränen

Als Nachzüglerin stieß GZSZ-Star Anna Juliana Jaenner in der Folge vom Montagabend zur Nacktkuppelshow „Adam sucht Eva“ dazu. Doch ihr Start verlief holprig. Die 33-Jährige bekam direkt einen Korb von einem Promikollegen. 

An ihrem ersten Abend stand bereits ein romantisches Dinner an. Ihr Partner wurde ihr dabei zugwiesen. Es handelte sich um Falko Ochsenknecht, der durch seine Rolle als Ole ohne Kohle bei „Berlin – Tag & Nacht“ bekannt wurde. Der hatte aber so gar keine Lust auf Anna und zeigte ihr das auch deutlich. 

„Ich hatte da keinen Bock drauf, was soll ich machen?“

Falko Ochsenknecht: Der BTN-Darsteller hatte in der Show so seine Probleme mit sich selbst.(Quelle: RTLZwei)

„Ich bin halt, wie ich bin. Ich hatte da keinen Bock drauf, was soll ich machen?“, erklärte der Darsteller parallel zu dem Date in einem Interview, um im Anschluss zu erläutern: „Es war schlimm. Ohne Scheiß. Es hat sich wie Zwang angefühlt und das mag ich überhaupt nicht.“ 

Auch Anna spürte schnell, dass ihr Gegenüber eher unmotiviert war. „Ich habe den Eindruck, dass du voll den Kackabend hast“, fasste sie zusammen. „Ich bin nur heute Abend eher mit mir selbst beschäftigt“, versicherte Falko. Für Anna war dieses Date somit ein echter Reinfall. „Es war eine Challenge für mich. Ich sitze da mit jemandem, der alles gerade möchte, nur eben kein Abendessen mit mir“, resümierte sie.  

„Ich habe kein Problem mit Bettgeschichten“ 

Noch während des Dinners stellte sie den RTLzwei-Star zur Rede, wollte wissen, warum er überhaupt bei der Show dabei sei. „Eigentlich bin ich hergekommen, weil ich dachte, ich könnte jemanden finden“, versicherte der. „Ich habe kein Problem damit, mit der einen oder anderen eine Bettgeschichte zu haben. Aber ich habe gemerkt, dass ich mich hier auf keinen Fall auf etwas Emotionales einlassen kann, weil ich etwas mit mir selber ausmachen muss.“ Es sei nichts gegen Anna persönlich, er habe in der Sendung schon mehrere Frauen abblitzen lassen.

Damit meinte Falko das GNTM-Model Gisele Oppermann. Sie zeigte sich anfangs sehr interessiert an dem BTN-Star. Doch der machte ihr klar, dass er kein Interesse hat. 

Tränen nach Date-Abbruch 

Äußerlich reagierte Anna auf das Date-Desaster cool. „Alles easy, ich nehme es dir nicht übel“, sagte sie zu Falko, fragte ihn dann aber auch, ob er das Date lieber abbrechen wolle. Falko wollte – das war für die Seriendarstellerin dann doch ein herber Schlag. Sie kämpfte mit den Tränen. Geflossen sind sie dann aber bei jemand anderem: Falko. 

Der 34-Jährige kam mit seinen eigenen Gefühlen nicht gut zurecht. „Ich habe ein schlechtes Gewissen“, erkannte er später. Er habe sich nicht richtig verhalten, stellte er fest. Am Morgen danach entschuldigte er sich bei Anna, die nahm an. Doch für Falko war die Sache damit noch nicht erledigt. Im Gespräch mit seinem Kumpel Marcus erklärte er, dass er aussteigen wolle. 

  • Ab hier nur Trash : Eine nackte Flöte macht noch keine Sünde
  • Tod wirft Fragen auf : US-Schauspieler stirbt mit 28 Jahren
  • Paraderolle als Nscho-tschi: “Winnetou“-Star ist tot

Marcus konnte seinen Kameraden aber umstimmen: Falko wollte es noch einmal versuchen. Doch diesmal saßen die Evas, wie die Frauen in der Show genannt werden, am längeren Hebel. Sie mussten sich für einen Adam entscheiden, den sie rauswählen wollten. Sie suchten Falko aus. „Mädels, das habt ihr gut gemacht“, bewertete er die Situation und ging eigenen Aussagen zufolge „erhobenen Hauptes“ nach Hause. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel