Exklusive Einblicke: Das ist das neue Luxusdomizil der Geissens

Sie ist um eine absolute Luxusimmobilie reicher, die “schrecklich glamouröse Familie” alias “Die Geissens”. In der neuesten Folge der Doku-Sendung (Montag, 29. März 2021 um 20:15 Uhr bei RTLzwei) rund um Millionär Robert Geiss (57), seine Herzdame Carmen (55) und die beiden gemeinsamen Töchter Davina Shakira (17) und Shania Tyra (16) heißt es: Mund auf und staunen. Oder, wie es Carmen Geiss formuliert: “Wir haben’s geschafft in drei Monaten aus Scheiße Gold zu machen.”

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

In der Tat ist es Architekt Kurt Steurer und seinen Mitarbeitern in dieser knappen Zeit gelungen, aus einem stark renovierungsbedürftigen Haus mit Blick aufs Mittelmeer ein Schmuckstück zu zaubern. Auf zwei Stockwerken mit insgesamt 300 Quadratmetern Wohnfläche und einer fast halb so großen Sonnenterasse (130 Quadratmeter) können die vier fortan ihrem Luxusleben frönen.

Aufgeteilt ist das Appartement in je vier Schlafzimmer und Badezimmer, einer riesigen Wohnküche nebst Essbereich, einem Büro sowie Heimkino und Vinothek plus Barbereich. Wenn Davina und Shania der Weg zum Mittelmeer zu weit ist, können sie sich zudem im hauseigenen Poolbereich abkühlen.

Bei so viel Prunk fließen bei Carmen Geiss doch glatt Freudentränen während der Erstbesichtigung. “Oh, weinst du? Komm’ in meine Ärmchen”, herzt Robert daraufhin seine Frau. Eine winzige Kleinigkeit stört sie dann aber doch am Appartement, denn: “Mama findet immer etwas”. Welche das ist, erfahren die Zuschauer am Montagabend bei RTLzwei.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel