Dschungelcamp 2022: Nicht Australien und nicht Köln

Gewohntermaßen findet das Dschungelcamp von Jahr zu Jahr in Australien statt. 2021 musste man sich aufgrund der Corona-Pandemie mit einer Ersatzshow in Köln begnügen. 2022 geht es wieder in die Ferne – das Ziel lautet aber nicht Down Under.

„Nach aktueller Planung soll die 15. Staffel von ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ in der Nähe des Kruger-Nationalparks produziert werden“, teilte der Sender nun mit und will somit endlich Schluss mit den Spekulationen machen. Der Kruger-Nationalpark befindet sich im Nordosten Südafrikas, er grenzt im Norden an Simbabwe und im Osten an Mosambik.  

„Viele Möglichkeiten für neue Herausforderungen“

„Ich habe mir diese Woche selbst ein Bild vor Ort gemacht und wurde sehr positiv überrascht“, sagte RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner laut der Mitteilung. Südafrika eigne sich wunderbar für „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. „Natürlich bietet uns der neue Kontinent mit seiner nicht minder gefährlichen Flora und Fauna auch viele Möglichkeiten, die Geschichte vom einfachen Promi zur Königin oder König des Dschungels mit neuen Herausforderungen aufzuladen.“

Statt auf Koalas und Kängurus treffen die Prominenten dann eher auf Löwen, Leoparden, Elefanten und Giraffen. Altbekannte sind aber selbstverständlich auch anzutreffen: Moderiert wird die Show wieder von Daniel Hartwich und Sonja Zietlow. Ebenfalls nicht fehlen darf Dr. Bob.

  • Neue Staffel 2022: Gibt es eine Impfflicht im neuen Dschungelcamp?
  • Dschungelshow: Filip Pavlovic muss sich live im TV übergeben
  • „Wo ist der Rest von dir?“: 20 Kilo weniger: Harald Glööckler stark erschlankt

Drei Kandidaten sind schon bestätigt

In diesem Jahr hatte RTL wegen der Corona-Pandemie eine Ersatzshow aus Hürth bei Köln ausgestrahlt. Dem Sieger, Reality-TV-Kandidaten Filip Pavlovic, hatte RTL einen Platz in der kommenden Dschungelshow versprochen. Weitere bereits bestätigte Kandidaten sind Lucas Cordalis und Harald Glööckler. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel