‘Die Rosenheim-Cops’: Neue Folgen – mit neuer Pathologin!

Drehstart in Rosenheim und Umgebung! Derzeit entsteht die 21. Staffel der beliebten TV-Serie “Die Rosenheim-Cops” (ZDF). Gedreht werden 26 neue Folgen, wie der Sender am Donnerstag mitteilte. Darunter wird auch die 500. Folge des Formats sein, das seit 2002 für tolle Quoten im Vorabendprogramm sorgt.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Pathologin Ela Atay ist die Neue im Team

Um die Kriminalfälle in den neuen Folgen kümmern sich wie gewohnt die Kommissare Anton Stadler (Dieter Fischer) und Sven Hansen (Igor Jeftic). Und wenn Stadler eine Vertretung braucht, ist Kommissar Kilian Kaya (Baran Hevi) aus Passau zur Stelle. Tatkräftig unterstützt werden sie alle von Kriminaldirektor/Polizeichef Gert Achtziger (Alexander Duda), Polizeihauptmeister Michi Mohr (Max Müller), Sekretärin Miriam Stockl (Marisa Burger), den Pförtnerinnen Christin Lange (Sarah Thonig) und Marianne Grasegger (Ursula Maria Burkhart) sowie Controller Daniel Donato (Paul Brusa).

Stadträtin und “Cops”-Urgestein Marie Hofer (Karin Thaler) sowie Ignaz “Jo” Caspar (Christian K. Schaeffer), der Wirt der Bar “Times Square”, spielen ebenfalls wieder zentrale Rollen.

Doch es gibt auch eine personelle Veränderung: Wie vor wenigen Tagen bekannt wurde, verlässt Pathologin Sandra Mai (Sina Wilke) nach fünf Jahren das Rosenheimer Team. An ihrer Stelle nimmt die neue Pathologin Ela Atay (Sevda Polat) ihren Dienst auf.

Die neuen Folgen werden voraussichtlich wie gewohnt ab Herbst im ZDF ausgestrahlt.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel