Das sind die Gewinner der diesjährigen BAFTA TV Awards

Diese TV-Produktionen konnten am meisten überzeugen! Am Sonntag wurden in London mal wieder die BAFTA Awards verliehen. Während die besten Kinofilme des Jahres bereits vor einigen Wochen ausgezeichnet wurden, waren es dieses Mal die besten Serien, TV-Shows und Fernsehfilme, die mit den Trophäen geehrt wurden. Im Vorfeld galt eigentlich die Netflix-Show The Crown als klarer Favorit. Der Abräumer des Abends war im Endeffekt aber eine andere Serie.

In zehn verschiedenen Kategorien war “The Crown” nominiert gewesen. Doch nicht eine einzige der begehrten Trophäen ging tatsächlich an die supererfolgreiche Serie. Grund zum Jubeln hatten stattdessen die Macher der Dramaserie “Small Axe”: Sie heimsten nämlich gleich sechs der Preise ein. Unter anderem in den Kategorien “Bester Nebendarsteller”, “Beste Kostüme” sowie “Haar und Make-up”.

Aber auch die Stars von “I May Destroy You” konnten sich über satte fünf BAFTAs freuen. Schauspielerin Michaela Coel wurde zum Beispiel als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Der Preis für den besten Hauptdarsteller ging an Paul Mescal für seine Rolle in “Normal People”.

Hier noch einmal alle Gewinner im Überblick:

Beste Hauptdarstellerin
Michaela Coel in “I May Destroy You”

Bester Hauptdarsteller
Paul Mescal in “Normal People”

Beste Dramaserie
“Save Me Too”

Bestes Drama
“Sitting In Limbo”

Bestes Comedy-Programm
“The Big Narstie Show”

Bestes Live Event
“Springwatch 2020”

Virgin Media,s Must-See-Moment
“Britain,s Got Talent”: Der Auftritt der Gruppe Diversity

Beste Miniserie
“I May Destroy You”

Bestes Reality- und Constructed-Factual-Programm
“The School That Tried To End Racism”

Beste weibliche Performance in einem Comedyprogramm
Aimee Lou Wood in “Sex Education”

Beste männliche Performance in einem Comedyprogramm
Charlie Cooper in “This Country”

Bester Nebendarsteller
Malachi Kirby in “Small Axe”

Beste Nebendarstellerin
Rakie Ayola in “Anthony”

Beste Scripted Comedy
“Inside No. 9”

International
“Welcome To Chechnya: The Gay Purge (Storyville)”

Beste Dokumentation
“Locked In: Breaking The Silence (Storyville)”

Bestes Nachwuchstalent: Fiktion
Georgi Banks-Davies für “I Hate Suzie”

Bestes Nachwuchstalent: Factual
Marian Mohamed für “Defending Digga D”

Beste Kostüme
Jacqueline Durran für “Small Axe”

Beste Regie: Factual
Teresa Griffiths, Lee Miller für “A Life on the Front Line”

Beste Regie: Fiktion
Michaela Coel, Sam Miller für “I May Destroy You”

Bester Schnitt: Fiktion
“I May Destroy You”

Haar und Make-up
Jojo Williams für “Small Axe”

Beste Musik
Harry Escott für “Roadkill”

Kamera und Beleuchtung
Shabier Kirchner für “Small Axe”

Bestes Produktionsdesign
Helen Scott für “Small Axe”

Bestes Casting
Gary Davy für “Small Axe”

Bester Ton: Fiktion
Jon Thomas, Gareth Bull, James Ridgway, Dillon Bennett, Eilam Hoffman für “His Dark Materials”

Beste Spezialeffekte
Russell Dodgson, James Whitlam, Jean-Clement Soret, Robert Harrington, Dan May, Brian Fisher für “His Dark Materials”

Bester Autor: Comedy
Sophie Willan für “Alma,s Not Normal”

Bester Autor: Drama
Michaela Coel für “I May Destroy You”

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel