‘Bauer sucht Frau’: So viel Gefühl!

Rüdiger (54) hat in der letzten Folge Tatjana (48) als Hofdame für seine Hofwoche auserwählt – die richtige Entscheidung, wie es scheint. Schon beim ersten Frühstück beeindruckt sie ihn mit ihrem enormen Hunger auf Eier: “Am Tag bis zu zehn!” Da ist sie bei dem Hühnerbauern ja genau richtig. Er beeindruckt sie im Gegensatz mit seinem “Eierschalensollbruchstellenerzeuger”, ein tolles Gerät zum Eierköpfen, allerdings unaussprechbar für die Russin: “Das hat ungefähr hundert Buchstaben”. Die Erzeuger der Eier werden anschließend auch besucht, inklusive erster Stallarbeitsproben der Nageldesignerin. Als die Lieferung mit 350 flauschigen Küken kommt, ist Tatjana im siebten Küken-Himmel: “Ich weiß nicht wie lange, ich war in Trance gewesen.” Und Rüdiger erst: “Sie wird mit jedem Tag interessanter für mich.”

Die letzte Staffel “Bauer sucht Frau” hier auf Amazon sehen.

Beim “Bachelor-Bauern” Patrick (24) wird es dagegen etwas holprig. Um ihn kämpfen drei Frauen, was langsam problematisch wird. Besonders die forsche Antonia (20) stößt auf wenig Gegenliebe bei ihren Konkurrentinnen. “Mich nervt das sehr, dass Antonia uns da praktisch keine Chance gibt”, so Julia (25). Dem Jungbauern gefällt das allerdings sehr gut: “Wenn sich jemand so viel Mühe gibt, beeindruckt mich das natürlich auch.” Doch entschieden hat sich Patrick noch lange nicht: Sofia (22) beeindruckt ihn mit ihrem Wissen über die Landwirtschaft und die Zurückhaltung von Julia “macht die ganze Sache auch ein bisschen spannend”.

Überraschend ist es dann Antonia, die das Spiel vorzeitig abbricht. Unter Tränen gesteht sie Patrick im Zweiergespräch, dass sie bereits Gefühle entwickelt hat und die Show lieber verlässt, bevor sie enttäuscht werden kann. Falls sie damit erreichen wollte, dass er die Show abbricht, wird sie nun noch mehr enttäuscht. Er lässt sie ziehen – und die verbliebenen zwei Frauen freuen sich über eine starke Konkurrentin weniger.

Wo bleiben die Liebesbeweise?

Bei Thomas (42) und Bianca läuft es zwar super mit der gemeinsamen Arbeit – aber der 45-Jährigen fehlt es an Gefühlsbekundungen: “Wir haben einen Haufen Spaß, aber mir fehlt ein Signal von dir, das mir zeigt, du bist es!” Das bringt Thomas zum Nachdenken: “Ich kann das halt nicht so zeigen…” Er fragt seine beste Freundin um Rat, die vorschlägt, ein Holzherz für Bianca zu schnitzen. Mit der Kettensäge geht’s ans Werk, schließlich gibt Thomas gegenüber der Kamera sogar zu, dass er über beide Ohren verliebt ist. “Das soll dir sagen, dass mein Herz jetzt dir gehört”, stellt er dann auch für Bianca klar. Die vergießt direkt Freudentränen: “Ich habe noch nie so ein tolles Geschenk gekriegt.”

Bei Pferdewirtin Denise (32) steht immer noch Datingshow-Experte Till (31) unter strenger Beobachtung was seine Tier- und Bäuerinnenliebe angeht. Erster Test: Hundewelpen knuddeln. Allerdings scheinen die Hunde mehr mit seinem Konkurrenten Sascha anfangen zu können. Denises Fazit: “Till ist einfach nicht so der Tiermensch.” Auch die nächste Prüfung läuft nicht so gut für Till, der beim Erweitern der Koppel ein paar Tiere entwischen lässt. Doch es gibt noch ein viel größeres Problem: “Till ist vor allem mir gegenüber sehr zurückhaltend”, beschwert sich Denise bei der Kamera.

Schüchternheit oder Desinteresse? Bei der gemeinsamen Pferdepflege fragt sie den Bademeister dann auch geradeheraus, ob er überhaupt Interesse an ihr hat. “Wir sind ja noch ein bisschen hier und vielleicht werde ich da noch die Initiative ergreifen”, windet der sich aus der Situation. Denise kann es kaum erwarten: “Zwischendurch sind da Momente, da guckt er mich an und da kribbelt es bei mir von der Fußspitze bis in die letzte Haarspitze.”

Steffi (54) und Rinderzüchter Lutz (52) sind da schon weiter. Ihre Tierliebe und ihr Interesse an seiner Arbeit haben es Lutz angetan: “Da würde sich wahrscheinlich jeder Bauer drum reißen, die Steffi zu kriegen, aber ich lass sie hier nicht mehr weg!” Nachdem er sogar sein jüngstes Kalb nach ihr benennt und sie für ihn beim Sitzrasenmäher ihre Angst vor Motoren überwindet, kommt es schließlich zum ersten Kuss. “Ich habe es genossen und ich habe gemerkt, der Lutz küsst gut”, lautet Steffis Resümee der ersten Annäherung. Und Lutz ergänzt: “Wir hatten beide viel Freude an unserem ersten Kuss und ich glaube, der bleibt für immer in Erinnerung.”

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel