Zwei Jahre nach "Höhle der Löwen": Wie läuft Kuchentratsch?

Ist Kuchentratsch eine Erfolgsgeschichte? Rund zwei Jahre ist es jetzt her, dass Katharina Meyer und Anna Bründermann sich mit ihrer Idee in Die Höhle der Löwen wagten: Sie gründeten ein soziales Start-up, bei dem Seniorinnen und Senioren Kuchen nach eigenen Rezepten backen, die dann an Caf\u0026#233;s und Privatkunden geliefert werden. So sollen sich die fleißigen Bäcker etwas zu ihrer Rente dazu verdienen können. Die Löwen Dagmar Wöhrl (66) und Carsten Maschmeyer (61) zeigten sich damals total begeistert und investierten in das kleine Unternehmen. Wie ist es seitdem mit Kuchentratsch weitergegangen?

“Für uns war ‘Die Höhle der Löwen‘ der größte Schritt im bisherigen Werdegang von Kuchentratsch”, schwärmen die Gründerinnen im Promiflash-Interview. “Wir sind von 2.000 versendeten Omakuchen pro Jahr auf 40.000 Versandkuchen gewachsen – unglaublich! Zudem konnten wir durch das Anwachsen der Bestellungen neue Omas und Opas in unserer Backstube einstellen”, freuen sie sich weiter. Doch damit nicht genug: Ihr größter Erfolg bisher sei es gewesen, die Backmischungen der Senioren in die Supermärkte zu bringen. “Das Schönste daran war, die Omas und Opas dabei zu sehen, wie sie ihre eigene Backmischung das erste Mal im Supermarkt gesehen haben – ein absoluter Gänsehaut-Moment.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel