Zu alt? Fionas Papa (72) fliegt bei "Claudias House of Love"

Für Gerd Erdmann war es nur ein kurzes Vergnügen bei Claudias House of Love. Er war einer von insgesamt zehn Kandidaten der Joyn-Kuppelshow mit Claudia Obert (59) in der Hauptrolle. Doch offenbar wollte der Funke zwischen ihm und der Luxus-Lady nicht überspringen, denn: Nach nur einer Folge gab sie ihm einen Korb. Lag es etwa daran, dass die beiden stolze 13 Jahre trennen?

“Ich glaube, du wärst mit mir überfordert, Gerd”, begründete Claudia ihre Entscheidung in der zweiten Folge, die auf JoynPLUS+ verfügbar ist. Der Vater von Fiona Erdmann (32) nahm das so hin, richtig verstehen konnte er es aber nicht: “Ich war schon einer der witzigen und unterhaltsamen Typen innerhalb dieses sogenannten Männer-Konglomerats.” Als der 72-Jährige sich dann von seinen Konkurrenten verabschiedete, meinte er: “Für Claudia war ich, glaube ich, zu alt.” Worauf sie mit einem “zu jung auf jeden Fall nicht” reagierte.

Vielleicht lag es aber auch an seinem Begrüßungsgeschenk, das bei der Hamburgerin nicht gerade Begeisterungsstürme hervorgerufen hatte: Ein Briefbeschwerer in Penis-Form. “Das war ja auch nur so die Eichel. Sowas törnt mich dann eher ab”, lästerte die 59-Jährige im Einzelinterview.

“Claudias House of Love” – immer donnerstags bei Joyn PLUS+.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel