"Ziemlich schwer für mich": Vivi König über Pansexualität

Vivi König spricht sehr offen über ihre Sexualität. Die Schauspielerin spielte bereits größere und kleinere Rollen in Filmen wie „Even Closer“ oder dem neuen Netflix-Streifen „Life’s a Glitch“ von YouTuber Julien Bam (32). Doch auch im Netz ist die Berlinerin bekannt und sprach dort jüngst über ihre sexuelle Orientierung. Promiflash hakte bei ihr nach, wie sich die Erkenntnis, pansexuell zu sein, für Vivi angefühlt hat.

Im Promiflash-Interview erzählte die Influencerin unter anderem auch, wie sie gemerkt habe, dass sie pansexuell ist. „Es war kein Eingeständnis, ich wusste einfach in der Kindheit und Jugend nicht, wo ich mich einsortieren konnte. Das war ziemlich schwer für mich“, gab sie ehrlich zu. Pansexualität bedeutet, dass man sich zu Menschen hingezogen fühlt, unabhängig von deren geschlechtlicher Identität oder sexueller Orientierung. Vivi habe sich dann mehr und mehr informiert und über die verschiedenen Sexualitäten eingelesen: „Dann habe ich gemerkt, dass das am besten auf mich zutrifft.“

Schon bald kann man die junge Schauspielerin das erste Mal auf der Kinoleinwand sehen: Der Serienhit „Krass Klassenfahrt“ wurde verfilmt und wird neben Vivi auch viele weitere Webstars wie Jamie Birrell oder Jonas Ems (24) auf Klassenfahrt zeigen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel