Wolke Hegenbarth: Sie muss ihre Hochzeit erneut verschieben

"Weil Oliver Halb-Inder ist – sein Vater gehört der Sikh-Religion an und hat neun Geschwister –, wollen wir groß in Indien heiraten", hatte Wolke Hegenbarth, 41, kurz nach der Verlobung gegenüber GALA verraten. Bisher jedoch wurde nichts aus der großen Hochzeit. Sie liebe es "bunt, laut, verrückt, chaotisch" und mit vielen Gästen. 

Wolke Hegenbarth: „Wir hoffen auf 2023“

2019 kam Sohn Avi zur Welt, ein Jahr später ging Oliver Vaid, 35, in Südafrika vor seiner Wolke auf die Knie und machte ihr einen Heiratsantrag. Nun fehlt eigentlich nur noch die Hochzeit für das perfekte Glück. Die hatte das Paar ursprünglich auf dieses Jahr verschoben. Doch daraus wurde nichts. "Wir hoffen auf 2023", erklärt die 41-Jährige nun gegenüber "Bild". Und weiter: "Wir wollen mit 400 Gästen feiern. Das bedarf einer längeren Planung."

„Die schönste Hochzeit meines Lebens“

Bis es endlich soweit ist, träumt die Schauspielerin weiter von ihrer großen, indischen Hochzeit. Auf Instagram gewährte sie kürzlich bereits einen Einblick, wie die aussehen könnte. In ihrer "Fotokiste" fand sie einige Aufnahmen, die sie und Oliver als Gäste bei der Hochzeit seines Cousins zeigen. Beide tragen darauf traditionelle, festliche Gewänder.

https://www.instagram.com/p/CVNVZTIsCZQ/

"Für mich die schönste Hochzeit meines Lebens und auch mit ein Grund, warum wir unsere in Indien planen", schrieb sie zu der Bildreihe und fügte hinzu: "Neben Olis großer Familie die schon seit 6 Jahren darauf wartet [sic]."

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel