Wegen Philips Beerdigung: Formel-1-Qualifying verschoben

Auch Lewis Hamilton (36) gedenkt Prinz Philip (✝99). Am Sonntag steht für den amtierenden Formel-1-Champion das zweite Rennen der neuen Saison an. Im italienischen Imola dürfte den Briten beim Großen Preis in Emilia Romagna ein rasanter Fight um wichtige WM-Punkte erwarten. Das am Samstag stattfindende Qualifying, bei dem Hamilton mit seinem ärgsten Konkurrenten Max Verstappen um die Pole Position für das Rennen am Sonntag kämpft, wird um eine Stunde vorverlegt. Grund dafür ist die Beerdigung Philips.

Um Überschneidungen mit der live im Fernsehen übertragenen Trauerfeier zu vermeiden, startet das Qualifying bereits um 14:00 Uhr deutscher Zeit. Eurosport zufolge soll davor eine Schweigeminute abgehalten werden. “Ich sehe kein Problem an der Vorverlegung. Philip war ein großer Motorsportfan und es ist traurig, von seinem Tod zu hören”, zitiert Daily Mail nun Lewis Hamilton. “Er hatte eine fantastisches, langes Leben und ich weiß, dass er versucht hat, etwas zu bewirken und jungen Menschen zu helfen”, fährt der Brite fort. Er sei sicher, dass Philip dem anstehenden Rennen von oben aus dem Himmel zuschauen wird.

Dem zweiten Grand Prix der Saison blickt der siebenmalige Weltmeister optimistisch entgegen. Nach dem ersten Platz in Bahrain und guten Aussichten für das Wochenende sei er zuversichtlich. Die Konkurrenz behält er dennoch im Blick: “Red Bull hat stark angefangen und Max Verstappen fährt auch ziemlich gut, es ist also alles angerichtet für eine spannende Saison.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel