Wegen Archies Taufe: William von Harry und Meghan genervt

Archie Harrisons (1) Taufe soll für Unmut im britischen Königshaus gesorgt haben. Der Sohn von Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) wurde im Juli 2019 in einer kleinen privaten Zeremonie getauft. Die frischgebackenen Eltern haben dabei so viel Wert auf ihre Privatsphäre gelegt, dass sie nicht mal verraten haben, wer Archies Taufpaten sind – und genau das soll Prinz William (38) gehörig gegen den Strich gegangen sein.

Laut Daily Mail behauptet das zumindest Royal-Autor Robert Lacey in seinem neuen Buch “Battle Of Brothers: William, Harry And The Inside Story Of A Family In Tumult”. Demnach haben Freunde des 38-Jährigen verraten, dass er keinerlei Verständnis für die Heimlichtuerei seines Bruders habe. Dass die Öffentlichkeit die Taufpaten eines Kindes kennen möchte, das so weit oben in der Thronfolge steht, sei schließlich verständlich.

Das Geheimnis um Archies Patenonkel oder Patentanten haben der Herzog und die Herzogin von Sussex übrigens bis heute nicht gelüftet. Als mögliche Kandidaten für diese wichtige Rolle werden allerdings immer wieder Harrys ehemaliges Kindermädchen Tiggy Pettifer (55) und seine Freunde Mark Dyer und Charlie van Straubenzee genannt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel