Vor Willis Tod: Kader Loth facetimte mit ihm und Alessia

Sie ist einfach fassungslos. Die schreckliche Nachricht von Willi Herrens (✝45) Tod verbreitete sich heute wie ein Lauffeuer: Die deutsche Fernsehwelt ist geschockt und trauert um eine echte Größe im Reality-TV. Auch Kader Loth (48) kann kaum glauben, dass Willi nicht mehr da ist. Noch vor einer Woche hat die gebürtige Berlinerin per Videocall mit dem Verstorbenen geplaudert. Im Gespräch mit Promiflash verrät sie, worum es in dem Videoanruf ging.

“Vor einer Woche gingen die Dreharbeiten von Kampf der Realitystars zu Ende. Als wir im Hotel in Phuket ankamen, haben Alessia – Willis Tochter – und ich mit Willi per Facetime telefoniert!”, berichtet sie. Die drei hätten rumgealbert und gelacht und sogar über Willis Dreharbeiten zu Promis unter Palmen geplaudert. Vor allem sei aber Alessia selbst Thema Nummer eins gewesen. “Er war so stolz auf Alessia”, betont Kader und wünscht der Brünetten und ihrer Familie viel Kraft, mit dem schweren Verlust umgehen zu können.

Auch dem Reality-Sternchen fällt es schwer, zu begreifen, dass es und Willi nie mehr Kollegen in einer Show sein werden. “Ich bin geschockt und sehr traurig. Er war einer von uns, er wird uns sehr fehlen”, sagt Kader. Obwohl sie gerade in einem Türkei-Urlaub versuche, abzuschalten und sich zu entspannen, seien ihre Gedanken nur bei Willi und seinen Hinterbliebenen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel