Vor ihrer Filmkarriere: Cameron Diaz schmuggelte Drogen

Das hätte vermutlich niemand von ihr erwartet. Cameron Diaz (49) ist ein weltweit gefeierter Filmstar. Die „3 Engel für Charlie“-Schauspielerin hat in unzähligen Hollywood-Filmen mitgespielt und nahezu alles erreicht, was man erreichen kann. Doch das war nicht immer so: In ihrer Jugend war sie ein erfolgloses Model. Bei einem ihrer Jobs übernahm Cameron unwissend noch eine weitere Rolle: Sie wurde zum Drogenkurier.

Im Podcast „Second Life“ erklärte Cameron, dass sie früher irgendwann genug Geld gespart hatte, um nach Paris zu ziehen und dort als Model zu arbeiten. Allerdings hatte sie kein Glück bei der Jobsuche. „Ich war ein ganzes Jahr dort und habe nicht einen einzigen Tag gearbeitet. Ich konnte beim besten Willen keinen Job finden“, verriet die Blondine. Irgendwann hatte sie Glück: „Dann hatte ich einen Job, aber ich glaube, ich war ein Drogenkurier, der Drogen nach Marokko transportierte“, gestand Cameron im Anschluss. Sie hätten ihr einen verschlossenen Koffer gegeben, in dem angeblich ihre Kostüme gewesen sein sollen.

Erst bei ihrer Ankunft am Flughafen sei ihr bewusst geworden, dass sie illegale Substanzen mit sich führte. Cameron habe den Koffer vor ihrer Rückkehr nach Frankreich dann bei den Beamten gelassen, um so einer Gefängnisstrafe von mindestens zehn Jahren zu entgehen. Sie hätte angegeben, dass es sei nicht ihr Gepäckstück sei und sie auch nicht wisse, wem er gehört.„Das war der einzige Job, den ich jemals in Paris bekommen habe“, fügte die Schauspielerin hinzu.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel