Von Kids getrennt: "The Voice"-Flo und Charlene leiden sehr

The Voice of Germany ist für Florian und Charlene Gallant nicht nur Spaß und Freude! Das Ehepaar begeisterte in den vergangenen Wochen immer wieder die Zuschauer der Show – nicht nur mit seinem Gesang, sondern auch der offensichtlichen Chemie zwischen ihnen. So schafften die beiden es bis ins Finale. Eine aufregende Zeit für die Musiker, die jedoch nicht immer leicht ist: Denn für „The Voice“ sind Flo und Charlene von ihren Kindern getrennt…

Im Promiflash-Interview sprach das Duo jetzt offen über diese Herausforderung. „Wir skypen abends mit den Kindern, täglich. Ich schaffe es dann nicht länger als fünf Minuten, weil es mir dann zu arg wehtut. Und dann macht die Mama nochmal so eine halbe Stunde mit den Kindern“, erklärte Florian. Der 35-Jährige schilderte weiter, dass sie alles ohne die Unterstützung ihrer Familie kaum schaffen würden – für die Hilfe sei das Paar sehr dankbar.

Ab Sonntag hat die temporäre Trennung der Familie dann aber ein Ende. Im Finale wollen Flo und Charlene noch einmal alles geben. Ihr Geheimrezept: „Noch mehr Emotionen! Vielleicht schieben wir noch einen Kuss am Ende mit rein!“ Denkt ihr, dass die zwei gute Chancen haben? Stimmt unten ab.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel