Vom Bruder erschossen: Rapper Archie Eversole stirbt mit 37

Eine schreckliche Tat im Kreise der Familie. Die Fans feierten Archie Eversole für Songs wie „We Ready“ und „Rollin Hard“ – denn im Alter von nur 17 Jahren brachte er sein erstes Album auf den Markt. Auch bei vielen Sportveranstaltungen wurde seine Musik gespielt. Vor ein paar Tagen machte jedoch eine schlimme Nachricht die Runde: Arthur, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, wurde angeschossen – und zwar von seinem eigenen Bruder. Mittlerweile ist der 37-Jährige seinen schweren Verletzungen erlegen.

Das berichtete jetzt unter anderem New York Post unter Berufung auf die Polizei von DeKalb County. Demnach sei der gebürtige Deutsche, der in Amerika lebte,wenige Tage nach dem Angriff im Krankenhaus gestorben. Offenbar waren seine Verletzungen zu schwer. Genauere Infos zu der Tat gibt es bisher jedoch nicht – warum Alexander Kraus sein Familienmitglied erschossen hat, bleibt also unklar. Archies Todestag ist den ersten Informationen nach auf den 3. April datiert.

Alexander war direkt nach der Tat am 25. März von der Polizei festgenommen worden und wurde wegen schwerer Körperverletzung angeklagt – nach dem Tod seines Bruders muss er sich jetzt aber wegen Mordes verantworten. Im Netz bedauern viele Fans und Freunde Archies Tod und wünschen seinen Hinterbliebenen in der schweren Zeit viel Kraft.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel