"Voller Gefühle": So war Tag der Ausschabung für Anna Wilken

Anna Wilken (25) muss im Moment einen schweren Schicksalsschlag verkraften: Die einstige Kandidatin von Heidi Klums (48) Castingshow Germany’s next Topmodel hat vor wenigen Wochen ihr ungeborenes Kind verloren. Nach dieser herzzerreißenden Nachricht musste sich das Model am Donnerstag dann einer sogenannten Ausschabung unterziehen. Jetzt meldete sich Anna einige Tage nach dem Eingriff mit einem ausführlichen Update in den sozialen Medien zu Wort.

„Meine Kürettage (Ausschabung) ist jetzt fast eine Woche her und bis ich alles realisiere, braucht es sicherlich noch Zeit“, erklärte Anna jetzt auf ihrer Instagram-Seite und rief sich den Tag der OP noch einmal in Erinnerung: „Der 9. Dezember war intensiv, voller Gefühle, mit einigen Tränen, aber auch Dankbarkeit und ein klein wenig Erleichterung.“ Wie schwer und belastend diese Momente für die 25-Jährige waren, machte sie noch einmal mehr deutlich: Sie sei weinend in den OP-Saal gekommen, weinend eingeschlafen und auch weinend aufgewacht.

Fortan wolle sich Anna erst mal voll und ganz auf ihre Erholung konzentrieren. „Jetzt heißt es Ausruhen und dem Körper nach diesem Eingriff Zeit geben, denn die benötigt er mehr als manch einer eventuell denkt“, betonte sie. Die Influencerin wolle das Erlebte also in Ruhe verarbeiten – und zwar „mit allem, was sich gerade gut anfühlt.“


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel