Viele "Sex/Life"-Nacktszenen: So war's für Cooper-Darsteller

Hatte Mike Vogel (41) Hemmungen oder fiel es ihm leicht, die Hüllen fallen zu lassen? Der Schauspieler gehört zum Cast des neuen Netflix-Hits “Sex/Life”. Er verkörpert Cooper, den Mann von Billie (Sarah Shahi), der versucht, seiner Frau ihre sexuellen Fantasien zu erfüllen – und dabei legt er sich richtig ins Zeug. So kommen auch die Zuschauer auf ihre Kosten, da des Öfteren sein Knackpo und sein Sixpack zu sehen sind. Immer wieder so viel Haut zu zeigen, war allerdings kein Leichtes für den Serienstar.

In einem Interview mit Monsters \u0026amp; Critics erzählte Mike, dass er und Sarah gleich am zweiten Drehtag ihre erste intime Szene drehen mussten. “Wir wurden direkt ins kalte Wasser geschmissen und konnten uns nicht erst langsam rantasten. Es war eher ein: ‘Los geht’s'”, erinnerte sich der 41-Jährige. Irgendwann haben er und sein Co-Star sich dann in den Drehpausen gar nicht mehr angezogen, weil es sich einfach nicht gelohnt hätte, da sie so viele Sexszenen hatten. “Also, man gewöhnt sich ein bisschen daran, aber ich glaube nicht, dass man sich jemals komplett daran gewöhnt”, meinte der Dreifachvater.

Dabei geholfen, sich komplett hüllenlos wohlzufühlen, habe dem Serienehepaar vor allem, dass sie schon so lange miteinander bekannt sind – wie Mike ausplauderte. “Sarah und ich kennen uns nun schon seit über 18 Jahren. Und so war es etwas ganz Besonderes und fantastisch, endlich zusammen zu arbeiten”, schwärmte der Under the Dome-Star.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel