Victoria Beckham sorgt mit plötzlichem Schmollmund für Spott

Über mögliche Schönheits-OPs bei der Designerin wird seit Jahren spekuliert. Doch als Victoria Beckham nun im US-Fernsehen auftrat, trauten viele Zuschauer ihren Augen nicht. Der Grund: Die extrem vollen Lippen der Britin.

Kaum ein Fotograf konnte dem ehemaligen Spice-Girls-Mitglied in den letzten Jahren ein herzliches Lächeln entlocken. Diese Schmallippigkeit wurde gar zu Victorias Markenzeihen. Nun sorgt sie allerdings mit genau dem Gegenteil für Aufsehen. In der TV-Show „Good Morning America“ zeigte sich die 47-Jährige plötzlich mit extrem voluminösen Lippen.

„Das ist unnatürlich und verstörend“

In den sozialen Netzwerken zeigten sich die Zuschauerinnen und Zuschauer verblüfft über die Verwandlung. „Sie kann nicht mal mehr ihren Mund schließen – sieht aus wie Daisy Duck“, spottet eine Userin. „Jetzt hat sie es mit den Fillern wirklich übertrieben. Ich liebe Victoria, aber das sieht schrecklich aus“, findet eine andere. „Was mit ihren Lippen passiert ist, ist echt eine Schande. Warum tun sich Frauen so etwas an?“, lautet ein weiterer Kommentar.

  • „Zu oft beim Beauty-Doc“: Tom Cruise ist kaum wiederzuerkennen
  • „Ich wurde brutal entstellt“: Evangelista nach Eingriff nicht wiederzuerkennen
  • „Echt gewöhnungsbedürftig“: Désirée Nosbusch kaum wiederzuerkennen

Einige User vermuten sogar, dass die 47-Jährige nicht nur bei ihrem Schmollmund nachgeholfen hat. „Victoria Beckham bei GMA macht mir Angst! Sie bewegt nur noch ihre Augenlider und Lippen, wenn sie spricht. Das ist unnatürlich und verstörend“, schreibt ein Zuschauer der Sendung. „Diese Botox-Filler-Sache sieht vielleicht auf Bildern gut aus, aber wow, im echten Leben geht das gar nicht“, schließt sich ein anderer an.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel