Verona Pooth verrät: Franjo leidet mehr unter Abschied von Sohn San Diego

Verona Pooth verrät: Franjo leidet mehr unter Abschied von Sohn San Diego

Franjo leidet mehr unter Diegos Abschied

Franjo Pooth vermisst seinen Sohn

Sei einigen Wochen lebt San Diego Pooth (18) nicht mehr bei seinen Eltern Verona (53) und Franjo Pooth (52) in der Nähe von Düsseldorf, sondern in den USA. Der Abschied von ihrem ältesten Kind fiel dem Paar schwer, doch offenbar leidet Papa deutlich mehr unter der Trennung vom Sohn, wie Mama Verona auf dem roten Teppich ausplauderte. Wie Franjo mit dem Auszug nun umgeht, verrät sie uns im Video.

San Diego Pooth: Golfkarriere in den USA

Vor wenigen Wochen hat Diego seine Koffer gepackt, um in den USA seinen Traum von einer Profi-Golf-Karriere zu verwirklichen. Schon kurz nach seinem Abschied zeigten sich Franjo und Verona tief traurig in ihrer leeren Wohnung und Verona gab zu, dass sie eigentlich dachte, sie könne cooler mit dem Weggehen ihres ältesten Kindes umgehen.

Nun scheint aber vor allem Franjo unter der veränderten Situation zu leiden. „Ein Wort zu: Wie geht’s Diego, dann haben seine Augen sofort eine andere Farbe“, verrät uns Verona Pooth bei der „Tribute to Bambi“-Party in Berlin.Bei Sohn Diego hielt sich bisher das Heimweh in Grenzen, denn er lebt nun in den USA seinen großen Traum und hat mit Training und Schule viel zu tun. Das regelmäßige Video-Telefonat darf bei Familie Pooth aber trotzdem nicht fehlen. (udo)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel