"Vanilla-Boy-Rapper": Conor McGregor disst MGK nach VMA-Zoff

Geht der Beef zwischen Conor McGregor (33) und Machine Gun Kelly (31) in die nächste Runde? Bei den MTV Video Music Awards am Sonntagabend kam es beinahe zu einer Schlägerei zwischen den beiden. Der MMA-Kämpfer ging mitten auf dem roten Teppich auf den Musiker los und musste von Bodyguards zurückgehalten werden. Nach der Beinahe-Prügelei feuerte der UFC-Star dann auch noch verbal gegen den “My Ex’s Best Friend”-Interpret.

Im Interview mit Entertainment Tonight erklärte Conor: “Ich trete nur gegen richtige Kämpfer an und nicht gegen kleine Vanilla-Boy-Rapper.” Das soll also heißen, dass der Sänger für ihn keinerlei Konkurrenz wäre, wenn es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen ihnen käme. Dennoch betonte er, dass es zwischen ihm und Machine Gun Kelly keinen wirklichen Streit gebe, denn er wisse tatsächlich nicht einmal, wer der Musiker ist. Conor beteuerte, dass er nur eine Sache über Machine Gun Kelly weiß: Er datet Megan Fox (35).

Der “Bloody Valentine”-Interpret war bei den VMAs wie gewohnt in Begleitung seiner hübschen Freundin. Tatsächlich durfte die Schauspielerin zusammen mit Kourtney Kardashian (42) die Performance von MGK und Travis Barker (45) anmoderieren.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel