Vanessa Mai: Wut-Ansage! Jetzt platzt die ganze Wahrheit aus ihr heraus

Vor dem Start ihrer neuen Talkshow legt Vanessa Mai eine interessante Hass-Beichte ab…

Die neue Talkshow von Vanessa Mai hat es wirklich in sich! Anstatt mit ihren Gästen auf dem Sofa zu sitzen, wird sie mit ihnen auf dem Laufband schwitzen. Ihre Erfahrungen im Show-Business werden ihr dabei helfen, die schlimmsten Interview-Fehler zu vermeiden. Das ist zumindest der Plan der hübschen Sängerin…

Vanessa Mai ist einer der hellsten Sterne am deutschen Schlagerhimmel. Mit ihrer starken Stimme und ihren sexy Kurven erobert sie die Herzen, doch auch ihr Mann ist nicht unschuldig an ihrem Erfolg. Als Liebhaber, Manager und größter Fan hält Andreas Ferber der Sängerin in allen Lebenslagen den Rücken frei. Dafür musste sie auch lang genug kämpfen…

Vanessa spricht Klartext

An ihre neue Talkshow hat Vanessa hohe Ansprüche. “Mich nerven gewisse Dinge in einem Interview, und die wollte ich hier vermeiden”, verrät sie bei “Brisant”. “Also ich mag es nicht, wenn man mit mir spricht, und während ich antworte, guckt der andere die ganze Zeit auf die Karten, und ich merke richtig, er ist gar nicht bei mir. Das sind so Sachen, die ich gar nicht mag. Und deswegen habe ich mir ganz fest vorgenommen, wenn ich Moderatorin oder ein Host werde, dann möchte ich, dass die Gäste das Gefühl haben, ich höre ihnen wirklich zu und ich bin bei ihnen.”

Die Sache mit dem Laufband macht der 28-Jährigen übrigens nicht so viel Spaß, wie man glauben mag. “Ich bin zwar sportlich, aber auch ich komme hier an meine Grenzen, denn ich hasse laufen. Und ich hasse Laufbänder! Ich mache das gar nicht, deswegen ist das für mich genauso eine Challenge. Und es geht hier ja auch eigentlich eher darum, so ein bisschen abgelenkt zu sein. Und das funktioniert ganz gut”, erklärt sie.

Schon gewusst? Dieses Essen hilft gegen Schweiß:


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel