Valentina Pahde musste für "Sunny"-Sex-Szenen in Quarantäne

Jetzt plaudert Valentina Pahde (25) ein paar Set-Geheimnisse aus. Im Oktober ist es bereits soweit, dann startet Sunny – wer bist Du wirklich? – die neue TVNow-Event-Serie des GZSZ-Stars. In dem Format dreht sich alles um Sunny Richter, die für eine Fotografie-Masterclass aus dem Kolle-Kiez nach München zieht. In einem Interview spricht die Blondine nun über die besonderen Drehbedingungen, die es ermöglichten, Sex-Szenen zu filmen.

Denn aufgrund der aktuellen Gesundheitslage musste der gesamte Cast für die Dreharbeiten in eine Villa ziehen, in der sie unter Quarantäne standen. Diese Vorsichtsmaßnahme war essenziell für die intimeren Szenen, in denen kein Mindestabstand eingehalten werden konnte. Gegenüber Bild enthüllt Valentina: “Da ist es natürlich nicht möglich, eineinhalb Meter Abstand zu halten und das so zu drehen, weil wir dann nicht die Geschichte erzählen könnten, um die es eigentlich geht.”

Durch die Quarantäne war es den Darstellern auch möglich, Umarmungen, Küsse, aber auch simple Dinge wie die Weitergabe eines Handys zu drehen. All das, was bei GZSZ gerade nicht möglich sei, wie Valentina erzählt. Ihrer Meinung nach sei es in der beliebten Daily allerdings nicht schlimm, eine Weile auf Nähe und Körperkontakt zu verzichten. “Das ist möglich, weil die Serie seit so vielen Jahren etabliert ist”, erklärt die 25-Jährige.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel