Ups! Donald Trump nicht mehr unter reichsten US-Amerikanern

Autsch, diese Neuigkeit dürfte Donald Trump (75) so gar nicht gefallen! Schon seit dem Jahr 1996 steht der ehemalige Präsident der USA ausnahmslos auf der Liste der 400 reichsten US-Amerikaner: Eine ganze Zeit lang hat sich der Politiker sogar in der oberen Hälfte der alljährlichen Auflistung des Wirtschaftsmagazins Forbes befunden. Doch seit 2016 rutscht der Mann von Melania Trump (51) im Ranking immer weiter nach unten. Jetzt ist Trump sogar gänzlich von der Liste der reichsten US-Amerikaner verschwunden!

Laut der aktuellen Forbes-Liste für das Jahr 2021 befinde sich der 75-Jährige nicht mehr länger im „exklusivsten Klub der Nation“. An seinem Vermögen selbst habe sich aber nichts geändert – sein Reichtum werde nach wie vor auf umgerechnet rund 2,16 Milliarden Euro geschätzt. 2020 habe ihm diese Summe zwar noch den Platz 339 beschert, im Jahr 2021 reicht es aber ganz offensichtlich nicht mehr für die Top 400.

Auf den vorderen Rängen sieht es da schon ganz anders aus! Zum vierten Mal in Folge sei Jeff Bezos (57) der reichste US-Amerikaner: Das Vermögen des Amazon-Gründers werde auf umgerechnet 174 Milliarden Euro geschätzt – damit führt er die Liste auf Platz eins an. Dicht gefolgt von Elon Musk (50), der mit umgerechnet knapp 164 Milliarden Euro Platz zwei belegt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel