TV-Star Luisa Zissman hat ihr totes Pferd ausstopfen lassen

Luisa Zissman konnte sich einfach nicht von ihrem Pferd trennen. Die Britin ist nicht nur in der TV-Landschaft unterwegs und Mutter von zwei Kindern – sondern hat auch eine weitere Leidenschaft: Sie liebt und besitzt Pferde. Von Einem musste sie sich jedoch für immer verabschieden: Madrono starb vor zwei Jahren. Doch nun kehrt er auf gewisse Art und Weise zu seiner Besitzerin zurück: Luisa hat den Schimmel präparieren lassen.

“Du bist jetzt zu Hause. Mein wunderschöner Madrono. Er ist das schönste, majestätischste, atemberaubendste Pferd auf der ganzen Welt”, schreibt die Big Brother-Bekanntheit auf Instagram zu den ersten Schnappschüssen ihres ausgestopften Pferdes. Mit dem Ergebnis der Präparation ist Luisa total zufrieden. “Ihn heute zu sehen, war unglaublich. Er ist perfekt, seine freundlichen Augen waren noch genauso, die kleinen Wirbel in seinem Fell, seine wunderschöne Mähne – absolut perfekt”, schwärmt sie.

Luisa wisse, dass sie “merkwürdig” sei, weil sie sich für diesen Schritt entschieden hat. Doch als Madrono aufgrund einer Krebserkrankung eingeschläfert werden musste, sei sie am Boden zerstört gewesen. “Ich kann den Herzschmerz nicht beschreiben. Als Madrono starb, lag ich eine Woche im Bett und bekam stressbedingten Schwindel”, schildert sie.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel