Trauer um Ivana Trump: "Sie lebte in vollen Zügen"

Das bewegte Leben der Ex-Frau von Donald Trump

Trauer um Ivana Trump: "Sie lebte in vollen Zügen"

Trauer um Ivana Trump (1949-2022): Die Ex-Ehefrau des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump ist am 14. Juli im Alter von 73 Jahren in ihrem Zuhause in New York gestorben. Das hat ihr Sohn Eric Trump (38) auf Instagram bestätigt. Zur Todesursache hat sich die Familie nicht geäußert.

Von Sportwissenschaft, über eine Flucht bis zur Scheidung

Ivana Marie Zelnícková, wie sie bürgerlich heißt, wurde 1949 in der Tschechoslowakei geboren. Ihre Mutter war Österreicherin. 1967 lernte sie ihren damaligen Freund George Syrovatka, einen Skifahrer, kennen. Sie studierte an der Karls-Universität und machte schließlich einen Master in Sportwissenschaften. Ihr Partner war es, der Ivana an seinen Kumpel, den österreichischen Skifreund Alfred Winklmayr, vermittelte. Sie heirateten 1971, damit sie eine „westliche“ Staatsbürgerschaft erhielt. Ein Jahr später floh sie nach Kanada. Die Ehe wurde 1973 geschieden.

In Kanada begann Ivana mit dem Modeln. Für ihre Jobs reiste sie auch nach Amerika. Außerdem setzte sie sich als Botschafterin dafür ein, dass die Olympischen Sommerspiele 1976 in Montreal stattfanden. Bei einem Termin in New York traf sie schließlich Donald Trump, den sie 1977 heiratete.

Sie war nicht nur seine Ehefrau, sondern kümmerte sich auch ausgiebig um seine Geschäfte.

Nach der Scheidung 1990 veröffentlichte sie mehrere Bücher und nahm an der britischen TV-Show „Celebrity Big Brother“ teil.

"Eine Urgewalt im Business, eine Weltklasse-Athletin, eine strahlende Schönheit"

Besonders für ihre Familie ist der Abschied von Ivana schwer! Ihr Sohn Eric verfasste folgende Zeilen auf Instagram: „In tiefer Trauer geben wir den Tod unserer geliebten Mutter Ivana Trump bekannt. Unsere Mutter war eine unglaubliche Frau – eine Urgewalt im Business, eine Weltklasse-Athletin, eine strahlende Schönheit und eine fürsorgliche Mutter und Freundin“, schreibt der 38-Jährige zu einer Fotoreihe, auf der er mit seiner Mutter, seinen beiden Geschwistern und auch mit Vater Donald Trump zu sehen ist.

Ivana Trump sei „eine Überlebende“, sie sei vor dem Kommunismus geflohen und habe ihren Kindern „Mut und Durchhaltevermögen, Mitgefühl und Entschlossenheit“ beigebracht. Ihre „drei Kinder und zehn Enkelkinder“ würden sie „sehr vermissen“, schreibt Eric Trump abschließend.

Donald Trump: "Sie war eine unglaubliche Frau"

Auch Donald Trump hat auf seiner Social-Media-Plattform Truth Social ein Statement veröffentlicht. „Ich bin sehr traurig, allen, die sie liebten, von denen es viele gibt, mitteilen zu müssen, dass Ivana Trump in ihrem Haus in New York City verstorben ist“, so der ehemalige US-Präsident. „Sie war eine wundervolle, wunderschöne und unglaubliche Frau, die ein großartiges und inspirierendes Leben führte. Ihr ganzer Stolz waren ihre drei Kinder Donald Jr., Ivanka und Eric. Sie war so stolz auf sie und wir alle waren stolz auf sie. Ruhe in Frieden, Ivana!“

Die gemeinsame Tochter Ivanka Trump veröffentlichte auf Twitter ein Foto, das sie als Kind mit ihrer Mutter zeigt. „Sie lebte das Leben in vollen Zügen und ließ keine Gelegenheit aus, zu lachen und zu tanzen“, schrieb sie.

spot on news/rsc

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel