Tochter hat Down-Syndrom: Caterina Scorsone hatte Angst

Ehrliche Worte von Caterina Scorsone (39)! Ende 2019 wurde die Grey’s Anatomy-Darstellerin erneut Mutter. Mit der Geburt von Arwen Lucinda Jane hat die Schauspielerin nun schon drei kleine Mädchen an ihrer Seite und könnte darüber kaum glücklicher sein. Ihr Familienleben war jedoch nicht immer so unbeschwert. Caterinas Zweitgeborene Pippa kam mit dem Down-Syndrom zur Welt. In einem Interview gab die Kanadierin nun zu: Sie fürchtete sich anfangs vor der Herausforderung.

“Als meine Tochter Pippa geboren wurde, hatte ich Angst”, erklärte die 39-Jährige im Interview mit People. “Ich wusste nichts über Trisomie 21, dem Auftreten von drei Kopien des Chromosoms 21, besser bekannt als Down-Syndrom.” Das Einzige, was sie über den Gendefekt gewusst habe, sei gewesen, dass Menschen Angst davor hätten. “Also dachte ich, ich sollte es auch haben”, fügte Caterina hinzu.

Doch ihre Sorgen vergingen sofort, als sie ihr Kind das erste Mal sah: “Ich schaute auf das winzige Baby, das zu meiner lustigen, dickköpfigen, wunderschönen kleinen Pippa heranwachsen würde, und ich sah, wie begrenzt mein Leben bis zu diesem Moment gewesen war.” Heute ist es Caterina wichtig, dass ihre Tochter nicht über ihre Chromosomenstörung definiert wird. Auf Instagram stellte sie gerade erst klar: “Pippa ist nicht das Down-Syndrom. Pippa ist Pippa.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel