Til Schweiger unter Beschuss: Für dieses Instagram-Foto erntet er einen saftigen Shitstorm

Til Schweiger unter Beschuss: Für dieses Instagram-Foto erntet er einen saftigen Shitstorm

Til Schweiger erntet einen Shitstorm

Für Til Schweiger hagelt es Kritik

Wenn Til Schweiger (57) etwas auf seinem Instagram-Kanal teilt, handelt es sich meistens um harmlose Fotos: Hundewelpen, Schnappschüsse aus dem Fitnessstudio oder Bilder von Schauspiel-Kollegen sind da keine Seltenheit. Dass Til mit zwei Fotos von einem sommerlichen Bootsausflug nun aber einen wahren Shitstorm auslöst, hat er vielleicht selbst nicht gedacht. Schuld für die Kritik ist hier aber nicht der Ausflug an sich, sondern Tils Begleitung – denn dass er sich privat mit Boris Reitschuster (50) trifft und ihn auch noch als seinen „Helden“ bezeichnet, stößt vielen Instagram-Fans sauer auf. Ist Til etwa unter die Querdenker gegangen? Um welches Foto es konkret geht und was das für seine Karriere bedeutet, zeigen wir im Video.

„Karriere beendet in 3…2…1…“

Das Wasser glitzert, der Tag ist sonnig und die Laune bestens – nur dass Til ausgerechnet mit Boris Reitschuster unterwegs ist, passt einem Großteil nicht. Schließlich ist der Journalist als Corona-Querdenker und Verbreiter von Fake-News bekannt. „Barefoot boat mit meinem Helden Boris Reitschuster“, schreibt Til mit Herz-Emoji zu zwei Schnappschüssen, auf denen er unter anderem mit dem 50-Jährigen zu sehen ist. Dafür hagelt es Kritik: „Hat Til schon einen Telegram-Kanal?“ und „Karriere beendet in 3…2…1…“ sind da nur zwei von vielen Negativ-Kommentaren.

Ob sich Til, der kurze Zeit vorher bereits mit seinem ungeschönten Faltenfoto für Aufsehen sorgte, dieser Aufregung bewusst war? Fest steht jedenfalls, dass sich der Schauspieler, der im Dezember zum ersten Mal Opa geworden ist, damit sicher keinen allzu großen Gefallen getan haben dürfte. (ngu)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel