The-Animals-Gitarrist ist gestorben

Als Gründungsmitglied und Gitarrist der britischen Band The Animals feierte Hilton Valentine in den 1960-Jahren Musik-Erfolge. Nun ist er im Alter von 77 Jahren verstorben. Das gab das Plattenlabel ABKCO sowohl auf seiner Internetseite als auch bei Instagram bekannt. "Zusammen mit der gesamten Musikwelt trauern wir heute um Hilton Valentine", heißt es dort unter anderem.

Der Brite sei ein "bahnbrechender Gitarrist" gewesen, "der den Sound des Rock'n'Roll über Jahrzehnte prägte". Valentine sei nach Angaben seiner Frau Germaine Valentine am 29. Januar 2021 gestorben. Hintergründe sind bislang keine weiteren bekannt.

Mitglied der Rock and Roll Hall of Fame

The Animals hatten ihre Geburtsstunde im Jahr 1963. Gemeinsam mit Sänger Eric Burdon (79), Bassist Chas Chandler (1938-1996), Schlagzeuger John Steel (79) und Keyboarder Alan Price (78) zeichnete Valentine unter anderem für Hits wie "Don't Let Me Be Misunderstood" verantwortlich. Auch das legendäre Gitarrenriff aus "House of the Rising Sun" ist auf Valentines Können zurückzuführen. Nach einigen Aus- und Wiedereinstiegen aus und in die Band sowie mehreren Soloalben wurde der Musiker 1994 gemeinsam mit seinen Kollegen in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel