"Temptation Island"-Tränen: Darum weinten Abdu und Nikola!

Jetzt erklären sie ihren emotionalen Ausbruch! Die neue Staffel von Temptation Island hat begonnen – und schon in der zweiten Folge verlieren manche die Nerven. Bei dem TV-Treuetest wohnen die vergebenen Männer beziehungsweise Frauen mit heißen Verführer und Verführerinnen zusammen und haben jede Menge Spaß miteinander – auch die zwei Kandidaten Abdu und Nikola. Doch in einem ruhigen Moment dachten die zwei Männer an ihre Freundinnen und fingen deswegen an zu weinen!

Gegenüber Promiflash gaben die zwei Teilnehmer nun Einblicke in ihr Seelenleben zu diesem emotionalen Zeitpunkt. Nikola ist wohl ein emotionaler und sehr sensibler Mensch: „Glori und ich mussten damals eine Fernbeziehung führen. Und wir haben uns einen Monat lang nicht gesehen, das war für mich die Hölle! Ich habe so viel geweint und sie krank vermisst! Deswegen hatte ich in der Situation einen ‚Flashback‘.“ Deshalb sei die Situation für ihn sehr schwer gewesen.

Abdu hatte eher Angst, wie sein Verhalten in der Männervilla bei seiner Freundin Jessi ankommen würde, erzählte er Promiflash: „Man weiß nicht, wie die eigene Freundin auf die Bilder reagiert und ob etwas falsch rüberkommen kann. Und ich will nicht, dass sie was Falsches denkt und traurig ist.“

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel