Sylvie Meis erntet Kritik für Foto aus dem Schwimmbad

Während die meisten von uns während des Lockdowns in ihren eigenen vier Wänden ausharren, schickt Sylvie Meis ihren Fans ein Bild von sich aus dem Urlaub. Bei einigen kommt das gar nicht gut an. 

“Der Lockdown gilt wohl nicht für alle” 

Das Foto zeigt die Niederländerin im Bikini am Beckenrand eines Pools. Draußen sind mit Schnee bedeckte Bäume und Berge zu sehen, Meis blickt glücklich zur Seite. Wo das Bild aufgenommen wurde, verrät die 42-Jährige nicht. Trotzdem sorgt es für viel Kritik auf der Fotoplattform. “Der Lockdown gilt wohl nicht für alle”, schreibt jemand unter das Foto. “Zum Glück darf Sylvie Meis im Lockdown ins Schwimmbad”, meint ein anderer ironisch. “Hat also doch nicht alles zu? Oder habe ich nur zu wenig Geld?”, fragt ein Nutzer unter dem Eintrag. 

Fans der einstigen “Let’s Dance”-Moderatorin verteidigen Meis. Es handele sich wohl um einen privaten Indoorpool und es sei schließlich nicht verboten, es sich dort gut gehen zu lassen, kommentiert zum Beispiel jemand. Andere fordern auf, sich doch einfach für das Model zu freuen. 

  • Sie lässt sich Hyaluron spritzen: Sylvie Meis über Beauty-Eingriffe
  • Sylvie Meis über Krebserkrankung: ”Kein Tag, an dem ich nicht daran denke”
  • Liebesnest auf Mallorca: Danni Büchner und Ennesto Monté kaufen Haus

Schon vor einigen Tagen zeigte Sylvie Meis Fotos von sich im Schnee, im Hintergrund waren ebenfalls die Berge zu sehen. Es scheint so, als habe die Entertainerin bereits Silvester in der Winterlandschaft verbracht. Auf ihren ersten Beitrag im neuen Jahr reagierten etliche Promis mit Neujahrsgrüßen. Cathy Hummels, Palina Rojinski, Victoria Swarovski oder Ricardo Simonetti wünschten ihr ein frohes neues Jahr. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel